-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA-News - Giannis Antetokoumpo entschuldigt sich für Kopfstoß gegen Moritz Wagner: "Fürchterliche Aktion“

Von SPOX
Giannis wurde nach seinem Kopfstoß der Halle verwiesen.

MVP Giannis Antetokoumpo von den Milwaukee Bucks hat sich für seinen Kopfstoß gegen Moritz Wagner von den Washington Wizards entschuldigt und diesen als "fürchterliche Aktion" bezeichnet. Dem Griechen droht eine Sperre, Bucks-Coach Mike Budenholzer nahm seinen Spieler in Schutz.

"Wenn ich die Uhr zurückdrehen und die Szene wiederholten könnte, würde ich es nicht mehr machen. Aber wir sind alle menschlich und machen Fehler. Ich denke, dass ich das ganze Jahr über einen guten Job gemacht habe, meine Nerven im Griff zu behalten und mich auf das Spiel zu fokussieren. Ich muss davon lernen, nach vorne schauen und weiter guten Basketball spielen", sagte Antetokoumpo.

Nachdem Giannis zuvor mehrere Male im direkten Duell auf Wagner getroffen war und kurz vor dem Kopfstoß ein äußerst fragwürdiges Offensivfoul gegen den Deutschen beging, ließ er sich nach drei Minuten im zweiten Viertel zu der Aktion hinreißen, die ihm ein Flagrant-2-Foul und somit den automatischen Ausschluss aus der Partie einbrachte (die Spielzusammenfassung im Video!).

"Ich glaube nicht, dass ich frustriert wegen Wagner war. Ich habe nichts gegen ihn", blickte der Greek Freak auf die Szene zurück. Stattdessen hätte sich eine Vielzahl von unsauberen Aktionen wie Halten, Beinstellen oder Schubsen in ihm aufgestaut. "Ich habe nicht nachgedacht. Jetzt muss ich damit leben."

Giannis droht Sperre - Rückendeckung von Coach Budenholzer

Wizards-Coach Scott Brooks rechnet damit, dass Giannis nach seinem Fehltritt "ein paar Spiele" verpassen wird: "Für solch ein Verhalten gibt es keinen Platz. Leider war es Giannis, vor dem ich großen Respekt habe. Die Liga wird sich das sicherlich anschauen und eine Entscheidung treffen. Glücklicherweise für ihn war es noch kein Playoff-Spiel." Für die Bucks steht am Donnerstag das letzte Seeding Game gegen die Grizzlies an, auch in einer Erstrundenserie gegen die Orlando Magic dürfte das Topteam des Ostens für das ein oder andere Spiel auf seinen Starspieler verzichten können.

Sein Trainer Mike Budenholzer nahm den 25-Jährigen in Schutz und verwies auf die vorherigen Szenen: "Giannis muss sich seit einer langen Zeit damit auseinandersetzen. Die Gegner testen seine Grenzen aus und heute hatte er einen Ausrutscher. Es könnte eine der besten Sachen sein, die passieren konnte und ein Lernmoment sein."

Für Giannis war es laut ESPN Stats and Info die vierte Ejection seiner Karriere, die erste seit dem 1. April 2018 gegen die Denver Nuggets. In der aktuellen Saison legte Antetokounmpo in 62 Spielen durchschnittlich 29,8 Punkte, 13,7 Rebounds und 5,7 Assists auf und gilt als Favorit auf die erneute Auszeichnung als wertvollster Spieler der Regular Season.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung