-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA: Coach Nate McMillan versteht seine Entlassung bei den Indiana Pacers

Von SPOX
Nate McMillan kann seine Entlassung bei den Indiana Pacers nachvollziehen.

Nach seiner Entlassung bei den Indiana Pacers hat sich Nate McMillan erstmals öffentlich geäußert. Der Coach kann die Entscheidung aufgrund des Scheiterns in den Playoffs nachvollziehen.

McMillan berichtete dem IndyStar von seinem 75-minütigen Treffen mit Team-Präsident Kevin Pritchard. "Wir hatten einen guten Lauf. Dafür, dass wir in den letzten vier Jahren nicht aus der ersten Runde herausgekommen sind, übernehme ich die Verantwortung", sagte McMillan. "Es obliegt meiner Verantwortung, unabhängig von der Anzahl der Verletzungen, die wir hatten. Ich habe es nicht geschafft. Die Organisation wollte etwas anderes machen. Das verstehe ich."

Die Pacers erreichten unter McMillan vier Jahre in Folge die Playoffs, kamen dabei aber nie über die erste Runde hinaus. In dieser Saison waren die Miami Heat Endstation für Indiana. McMillan musste dabei auf All-Star Domantas Sabonis verzichten, der den Re-Start aufgrund einer Plantarsehnenentzündung im linken Fuß verpasste. Zudem lief Victor Oladipo der Form von vor seiner schweren Knieverletzung hinterher.

McMillan verwundert über Vertragsverlängerung

McMillan zeigte sich selbst verwundert, dass sein Vertrag unmittelbar vor der Wiederaufnahme der Saison für die kommende Spielzeit garantiert wurde. "Das kann ich auch nicht erklären", sagte der Coach, der sich aufgrund der Verlängerung fest im Sattel sah. Zwar war sein Vertrag auf dem Papier Ende Juni ausgelaufen, aber aufgrund der Corona-bedingten späten Fortführung der Saison wäre auch eine andere Lösung denkbar gewesen.

Das Blatt berichtete, dass nach dem abermaligen Scheitern in den Playoffs Besitzer Herb Simon einen Wechsel auf der Trainerposition wollte.

Für McMillan ist das nachvollziehbar, war es doch selbst sein Anspruch. "Meine Einstellung zu Beginn dieser Saison und während der gesamten Saison war, dass jemand anderes die Gelegenheit haben muss, wenn ich nicht aus der ersten Runde herauskomme", erklärte McMillan. "Das hatte ich mir schon gesagt und ich habe es im Grunde der Organisation gesagt. Das war die Einstellung, die ich den Spielern vermitteln wollte."

McMillan möchte nun erst einmal pausieren und kein neues Engagement in der NBA annehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung