-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA Playoffs: Rudy Gobert dominiert, Mike Conley stark bei Rückkehr! Utah fertigt Denver erneut ab

Von SPOX
Rudy Gobert legte gegen die Denver Nuggets ein starkes Double-Double auf.

Die Utah Jazz haben die Denver Nuggets erneut geschlagen und sich dadurch eine 2:1-Serienführung herausgespielt. Utah profitierte dabei von einem starken Rudy Gobert und der furiosen Rückkehr von Mike Conley. Die Jazz gewinnen am Ende deutlich mit 124:87 (hier geht es zu den Highlights der Partie).

Utah Jazz (6) - Denver Nuggets (3) 124:87 (BOXSCORE), Serie: 2-1

Die Story in Halbzeit eins war ganz klar Rudy Gobert, der von den Nuggets in der Zone einfach nicht zu stoppen war. Der Franzose beendete die Partie mit einem starken Double-Double von 24 Punkten (11/15 FG) und 14 Rebounds. Nicht weniger beeindruckend war die Vorstellung von Mike Conley (27, 7/8 Dreier), der nach der Geburt seines Sohnes beflügelt aufspielte. Donovan Mitchell steuerte 20 Punkte zum Sieg bei.

Die Nuggets fanden gegen die gute Defense der Jazz keine Lösungen, auch All-Star Nikola Jokic (15, 6/13 FG, 5 Rebounds, 6 Assists) rieb sich erneut an Gobert auf. Der Center kam viel zu selten in direkte Korbnähe, stattdessen nahm der Star der Nuggets vermehrt Sprungwürfe mit wechselhaften Erfolg. Unterstützung bekam der Serbe am ehesten noch von Jamal Murray (12, 5/16 FG), der aber erneut viele Fahrkarten schoss.

Utah begann richtig stark, während die Nuggets nach dem Debakel in Spiel 2 weiter auf der Suche nach Antworten waren. Immer wieder fanden die Guards der Jazz Gobert unter dem Korb, der Franzose kratzte mit 12 Punkten und 8 Rebounds schon im ersten Viertel an einem Double-Double. Auf der anderen Seite gelang Denver offensiv nur wenig. 14 Zähler im ersten Durchgang sprachen für sich.

Die Nuggets spielten teilweise Aufstellungen, die viel zu wenig Shooting anboten. Das nutzten die Jazz immer wieder aus und konnten so Jokic beständig doppeln. Im Angriff fand Utah dagegen Gobert stets unter dem Korb und auch aus der Distanz lief es glänzend. Mike Conley war bei seiner Rückkehr heiß und traf bis zur Pause alle seiner fünf Würfe. Der letzte Dreier beendete einen 11:3-Nuggets-Run, der den Rückstand von zwischenzeitlich 25 Punkten auf 14 eindampfte.

Utah Jazz schießen Denver Nuggets aus der Halle

Nuggets-Coach Michael Malone reagierte dann zur Pause und ließ nun Jerami Grant für den defensiv indisponierten Michael Porter Jr. starten. Die Maßnahme fruchtete jedoch nicht, auch weil Utah schon lange den Rhythmus gefunden hatte und nach einem 1/9-Start aus der Distanz zwischenzeitlich zehn von zwölf Versuchen traf.

Die Nuggets waren nicht in der Lage, ein Comeback zu starten, stattdessen wuchs der Vorsprung der Jazz immer weiter an. Noch vor dem Schlussabschnitt schien die Partie entschieden, die Jazz führten mit 94:62. Das vierte Viertel war dann nur noch eine bessere Trainigseinheit der Reservisten.

Spiel 4 der Serie findet in der Nacht auf Montag um 3 Uhr statt.

Jazz vs. Nuggets: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitTeam 1Team 2Ergebnis
117. August19.30 UhrDenver NuggetsUtah Jazz135:125 OT
219. August22 UhrDenver NuggetsUtah Jazz105:124
321. August22 UhrUtah JazzDenver Nuggets124:87
424. August3 UhrUtah JazzDenver Nuggets
525. AugusttbaDenver NuggetsUtah Jazz
6*27. AugusttbaUtah JazzDenver Nuggets
7*29. AugusttbaDenver NuggetsUtah Jazz
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung