-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA Playoffs: Giannis Antetokoumpo überragt erneut! Milwaukee Bucks schlagen Orlando Magic deutlich

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo legte gegen die Orlando Magic in Spiel 3 35 Punkte auf.

Die Milwaukee Bucks werden ihrer klaren Favoritenrolle in der Serie gegen die Orlando Magic nach anfänglichen Problemen gerecht. In Spiel 3 dominierten Giannis Antetokounmpo und Co. von Beginn an und ließen keine Zweifel am Sieg. Dank des 121:107-Erfolgs führen die Bucks nun in der Serie mit 2-1 (Hier gibt es die Highlights im Video).

Orlando Magic (8) - Milwaukee Bucks (1) 107:121 (BOXSCORE), Serie: 1-2

Überragend war dabei einmal mehr MVP Giannis Antetokounmpo, der mit 21 Punkten (8/8 FG, 3/5 FT) eine beinahe perfekte erste Halbzeit hinlegte und damit der Hauptgrund dafür war, dass die Bucks bereits nach 24 Minuten mit 70:43 in Front lagen. Am Ende hatte Giannis 35 Punkte (12/14 FG), 11 Rebounds und 7 Assists eingesammelt Neben dem Griechen punkteten auch Khris Middleton (17), Brook Lopez (16) und Eric Bledsoe (14, 8 Assists) zweistellig.

Orlando hatte diesmal vor allem in Transition Probleme. In den ersten beiden Spielen hatte das Team von Coach Steve Clifford dies einigermaßen gut unterbunden, diesmal machte das Top-Team des Ostens daraus immerhin 14 Zähler, 12 davon in Halbzeit eins.

Zwischenzeitlich wurde es auch ein wenig hitzig. Marvin Williams und James Ennis gerieten beim Kampf um den Rebound aneinander und starteten eine Schubserei. Gleich zwei Assistants der Bucks stürmten auf das Feld, um die beiden Streithähne zu trennen, dabei ging Bucks-Assistant Darvin Ham zu Boden. Ennis und Williams wurden daraufhin beide ejected.

Das tat vor allem den Magic weh, schließlich waren die Flügelpositionen durch die Ausfälle von Aaron Gordon und Jonathan Isaac schon die ganze Serie über ein Problem. Die Bucks starteten einen 21:4-Lauf und erspielten sich zwischenzeitlich einen Vorsprung von 34 Punkten. Komplett aufgegeben hatten sie die Magic aber noch nicht, da D.J. Augustin und Terrence Ross nun ihre Würfe verwandelten. Sieben Minuten vor dem Ende betrug Milwaukees Vorsprung plötzlich nur noch 12 Zähler. Danach machte Milwaukee aber wieder ernst, sodass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

Orlando traf vor allem in der ersten Halbzeit schlecht aus dem Feld, dafür versenkten die Magic nach der Pause starke 15/23 aus dem Dreierland. Das kam letztlich aber zu spät. Die besten Scorer der Magic hießen Augustin (24 Punkte, 7 Assists), Ross (20, 8/13) und Nikola Vucevic (20), das war aber gegen das beste Team im Osten viel zu wenig. Spiel 4 der Serie findet am Montag um 19.30 Uhr statt.

Bucks vs. Magic: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitTeam 1Team 2Ergebnis
118. August19.30 UhrMilwaukee BucksOrlando Magic110:122
221. August0 UhrMilwaukee BucksOrlando Magic111:96
322. August19 UhrOrlando MagicMilwaukee Bucks107:121
424. August19.30 UhrOrlando MagicMilwaukee Bucks
526. AugusttbaMilwaukee BucksOrlando Magic
6*28. AugusttbaOrlando MagicMilwaukee Bucks
7*30. AugusttbaMilwaukee BucksOrlando Magic
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung