Suche...
NBA

NBA News: Chicago Bulls tendieren zu Entlassung von Head Coach Jim Boylen

Von SPOX
Jim Boylen ist seinem Ruf als Defensivspezialist bei den Chicago Bulls bisher nur bedingt gerecht geworden.

Die Chicago Bulls haben in den vergangenen Wochen ein neues Front Office installiert. Nun steht offenbar auch die Position von Head Coach Jim Boylen auf dem Prüfstand.

Arturas Karnisovas, der als neuer Head of Basketball Operations installiert wurde, sowie der neue General Manager Marc Eversley sind laut Informationen der Chicago Sun-Times dabei, Boylen zu evaluieren und mit allen Beteiligten Gespräche zu führen. Dabei haben sie "gemischtes Feedback" erhalten und tendieren daher dazu, Boylen zu entlassen.

Pikant ist dabei: Laut Informationen der Zeitung hat die Besitzer-Familie Reinsdorf sowie John Paxson, der Vorgänger von Karnisovas, der noch immer als Berater der Franchise fungiert, eine andere Ansicht. Sie wollen Boylen halten und sollen ihm dies auch gesagt haben.

Karnisovas und Eversley wiederum wurden von den Bulls mit dem Versprechen geholt, volle Autorität in Sachen Basketball-Entscheidungen zu haben. Die Personalie Boylen könnte zeigen, wie autonom sie tatsächlich arbeiten können.

Wichtige Spieler der Chicago Bulls stimmten gegen Boylen

Aus Sicht von Reinsdorf und Paxson spricht für Boylen, dass dieser loyal gegenüber der Franchise ist und einige Spieler sich explizit für ihn ausgesprochen haben. Auf der anderen Seite soll es jedoch auch mehrere wichtige Spieler gegeben haben, die keineswegs von Boylen überzeugt waren. Hinzu kommt die schwache 39-84-Bilanz, seitdem der 55-jährige Boylen das Team im Dezember 2018 übernommen hatte.

Boylen galt als Defensivspezialist, eine starke Defense haben die Bulls bisher unter ihm jedoch nicht aufbieten können. Eine Entscheidung sei jedoch noch nicht getroffen. Karnisovas und auch Eversley hatten sich bisher öffentlich eher vage über die Zukunft Boylens geäußert.

"Mein erster Eindruck von Jim ist, dass ihm dieses Team sehr wichtig ist und dass er es nicht erwarten kann, wieder in der Halle zu stehen", sagte Karnisovas vergangene Woche. "Ich werde eine gründliche Evaluierung jeder Abteilung durchführen und dafür die Zeit beanspruchen, die nötig ist. Wir sind momentan limitiert in dem, was wir tun können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung