Suche...
NBA

NBA-News - Jazz-Center Rudy Gobert nach Rauswurf sauer: "Sorge nächstes Mal selbst für Gerechtigkeit"

Von SPOX
Rudy Gobert wurde bei der Pleite gegend ie Raptors kurz vor Schluss von den Referees des Feldes verwiesen.

Rudy Gobert hat sich nach seiner Ejection wenige Minuten vor dem Ende der 92:101-Pleite seiner Utah Jazz gegen die Toronto Raptors über die Entscheidung der Referees beschwert. Der Big Man war mit Raptors-Forward O.G. Anunoby aneinandergeraten, beide wurden vorzeitig in die Kabine geschickt.

"Das hat für mich überhaupt keinen Sinn ergeben", sagte der Franzose im Anschluss an die Partie. "Aber das nächste Mal werde ich einfach selbst für Gerechtigkeit sorgen, damit die Referees einen Grund haben, mich rauszuwerfen."

Gobert und Anunoby lieferten sich etwa 40 Sekunden vor dem Ende einige Nickligkeiten, als der Raptors-Forward beim Zurücklaufen scheinbar seinen Ellenbogen in Richtung von Goberts Gesicht ausstreckte. Anschließend kam es zu einer Rangelei, Mitspieler mussten die beiden Streithähne voneinander trennen, bevor die Referees Double-Technicals aussprachen und damit die beiden des Feldes verwiesen.

"Der Typ, der dafür bezahlt wird, die anderen Spieler zu schützen, hat seinen Job nicht gemacht", führte Gobert in Anspielung auf die Referees seine Unzufriedenheit weiter aus. "Es gab eine kleine Auseinandersetzung und wir wurden beide rausgeschmissen, obwohl ich nichts gemacht habe. Das verstehe ich nicht."

Die Jazz haben damit nach fünf Siegen in Folgen erstmals wieder eine Niederlage kassiert, Gobert legte nur 6 Punkte und 4 Rebounds in 32 Minuten auf. Anunoby kam auf 7 Zähler und 6 Bretter, den Sieg hatten die Raptors vor allem Pascal Siakam und Serge Ibaka zu verdanken, die jeweils 27 Punkte erzielten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung