Suche...
NBA

NBA: Los Angeles Lakers wollen Dion Waiters langsam an das Team heranführen

Von SPOX
Dion Waiters machte in dieser Saison erst drei Spiele.
© getty

Die Los Angeles Lakers haben Dion Waiters offiziell unter Vertrag genommen. Auf sein Debüt für die Kalifornier wird der Shooting Guard aber noch ein wenig warten müssen, die Lakers wollen den früheren Nummer-4-Pick behutsam heranführen.

"Er wird sich wahrscheinlich ein paar Spiele gedulden müssen", erklärte Lakers-Coach Frank Vogel nach Waiters' erster Trainingseinheit mit dem Team am Samstag. "Er hat fast das komplette Jahr nicht gespielt. Er soll sich erst einmal an das Team, an unser System gewöhnen und ein paar Mal mittrainieren."

Damit wird Waiters auch nicht beim großen Showdown gegen die L.A. Clippers mitwirken (ab 20.30 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM auf SPOX). Die Lakers verfahren somit anderes als noch mit Markieff Morris, der ebenfalls erst kürzlich via Buyout aus Detroit kam. Der Forward wurde sofort in die Rotation integriert, hatte bei den Pistons aber auch mehr Spielpraxis.

Waiters spielte dagegen kaum für Miami und wurde gleich dreimal suspendiert, einmal wegen der Einnahme von THC-haltigen Gummies während eines Flugs. Für Waiters ist dies aber abgeschlossen. "Ich habe von meinen Fehlern gelernt", meinte der Shooting Guard. "Wir sollten nicht zu viel in der Vergangenheit bohren. Wir leben, um zu lernen und das habe ich getan. Die Lakers haben das verstanden, wir sind schnell zu einer Einigung gekommen."

Dion Waiters will Los Angeles Lakers helfen

Die Hoffnung der Lakers ist es, dass Waiters dem Team ein wenig Shooting geben und auch ein wenig mit dem Ball agieren kann. Dafür entließ das beste Team der Western Conference Troy Daniels, der nach einem soliden Start aus der Rotation gefallen war.

"Ich habe das Gefühl, dass hier jeder gewinnen will", sagte Waiters über sein neues Team. "Jetzt soll gewonnen werden und ich froh, dass ich Teil davon sein darf. Ich hoffe, dass ich helfen kann und wir den nächsten Schritt machen können."

Der Shooting Guard absolvierte in dieser Saison gerade einmal drei Partien und stand nur durchschnittlich 14,3 Minuten pro Spiel auf dem Feld. Dabei legte Waiters 9,3 Punkte und 3,7 Rebounds bei einer Quote von 47,1 Prozent von Downtown auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung