Suche...
NBA

NBA-Trade: L.A. Clippers stechen Los Angeles Lakers aus und holen Marcus Morris via 3-Team-Trade

Von SPOX
Marcus Morris geht zu den L.A. Clippers.

Die L.A. Clippers haben sich kurz vor Ende der Trade Deadline die Dienste von Marcus Morris gesichert. Der Forward kommt durch einem 3-Team-Trade mit den New York Knicks und den Washington Wizards in die Metropole Kaliforniens.

Damit stachen die Clippers auch ihren Stadtrivalen, die Los Angeles Lakers, aus, die bei Gesprächen mit den Knicks nicht Kyle Kuzma abgeben wollten. Ramona Shelburne (ESPN) berichtete zudem, dass die Knicks nicht nur den Forward, sondern auch 3-and-D-Spezialist Danny Green haben wollten.

So bekamen die Clippers den Zuschlag, die laut Informationen von Adrian Wojnarowksi (ESPN) Moe Harkless und ihren Erstrundenpick 2020 in den Big Apple schicken.

Zudem waren auch die Washington Wizards involviert. Die Wizards bekamen aus L.A. Shooting Guard Jerome Robinson und gaben dafür Isaiah Thomas nach Los Angeles ab. Nach Informationen von David Aldridge (The Athletic) werden die Clippers den kleinen Point Guard aber umgehend entlassen.

L.A. Clippers holen Marcus Morris

Der große Name im Trade ist aber Morris, der in dieser Saison 19,6 Punkte im Schnitt auflegt, so viele wie noch nie zuvor in seiner Karriere. Obendrauf trifft der 30-Jährige auch noch fast 44 Prozent seiner Dreier. Schon im Sommer wollten die Clippers Morris nach L.A. holen, damals unterschrieb der Forward aber lieber für ein Jahr und 15 Millionen Dollar bei den Knicks.

Moe Harkless, dessen Vertrag über 11 Millionen Dollar ebenfalls ausläuft, war im Sommer 2018 via Trade von den Portland Trail Blazers zu den Clippers gekommen. Der 26-Jährige konnte die Erwartungen aber nur bedingt erfüllen, er legte in 38 Starts lediglich 5,5 Punkte und 4,0 Rebounds pro Partie auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung