Suche...
NBA

NBA G-League: Isaiah Hartenstein dominiert bei Sieg der Rio Grande Valley Vipers

Von SPOX
Isaiah Hartenstein hat in der G-League ein starkes Double-Double aufgelegt.

Isaiah Hartenstein hat bei seinem Ausflug in die G-League die Rio Grande Valley Vipers mit 25 Punkten und 16 Rebounds zum 132:124-Sieg gegen die Texas Legends geführt. Kurz nach dem All-Star Break hatten die Houston Rockets den deutschen Center in die Entwicklungsliga der NBA geschickt.

Hartenstein überzeugte bei seinem siebten Auftritt in der G-League in dieser Saison mit starken Abschlüssen am Ring und dem ein oder anderen krachenden Dunk. Auf dem Weg zu seinen 25 Punkten versenkte er 7 von 20 aus dem Feld, 8 seiner 16 Rebounds sammelte der Big Man am offensiven Brett.

Zudem verteilte Hartenstein 2 Assists und kam auf 4 Steals bei 2 Ballverlusten und 4 Fouls. Damit hatte der 21-Jährige einen gewaltigen Anteil am Comeback der Valley Vipers. Die lagen nach wenigen Minuten im dritten Viertel bereits mit 53:70 im Hintertreffen, bevor das Farmteam der Rockets die Partie drehen konnte.

Neben Hartenstein machten dabei auch Chris Clemens (27 Punkte und 5 Assists), Michael Frazier (26) oder Brandon Sampson (20) positiv auf sich aufmerksam. Den Legends, das Farmteam der Dallas Mavericks, reichte dagegen auch die 33-Punkte-Explosion des NBA-erfahrenen Guards Cameron Payne nicht.

Trotz des Erfolgs stehen die Valley Vipers mit nur 12 Siegen bei 23 Niederlagen weiterhin auf dem vorletzten Platz in der Western Conference. Nur die Northern Arizona Suns um den deutschen Guard David Krämer haben derzeit eine schlechtere Bilanz (8-28). Die Suns unterlagen den Grand Rapids Drive in der Nacht auf Samstag mit 104:127, Krämer kam dabei nicht zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung