Suche...
NBA

NBA: DeMarcus Cousins hofft auf ein Comeback in den Playoffs

Von SPOX
Lakers-Center DeMarcus Cousins hofft auf ein Comeback in den Playoffs.

Lakers-Center DeMarcus Cousins hat die Saison nach seinem Kreuzbandriss noch nicht abgeschrieben. Der Big Man hofft, im Laufe der Playoffs wieder auf dem Court zu stehen. Head Coach Frank Vogel äußerte sich zurückhaltend. Auch für LeBron James steht die Gesundheit des Teamkollegen im Vordergrund.

Im Podcast All the Smoke mit den ehemaligen NBA-Spielern Matt Barnes und Stephen Jackson skizzierte Cousins seine mögliche Rolle in den Playoffs.

"Wir haben so viele Leute mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Ich kann aufposten. Bron (LeBron James, Anm. d. Red.) zieht sowieso Aufmerksamkeit auf sich, sobald er sich bewegt. Ich bin zudem sicher, dass ich die offenen Würfe, die ich bekomme, treffen kann. Wir haben so viele Schützen. Ich kann auch den Ball verteilen. Also welches Gift wählst du", analysierte Cousins selbstbewusst.

Sein Coach beschäftigt sich indes noch nicht mit der Rückkehr des Centers. "Es gibt kein Datum und es gibt wirklich keine Neuigkeiten dazu. Ich bin mir nicht einmal sicher, wo er genau steht, was er Tag für Tag macht. Ich weiß nur, dass er noch weit weg ist, aber sie haben gesagt, sie schließen nicht aus, dass er [noch in dieser Saison] zurückkehrt. Das ist wirklich alles, was ich sagen kann", sagte Frank Vogel.

LeBron James stellt Cousins' Gesundheit in den Vordergrund

Nach der Verletzungsodyssee des ehemaligen All-Stars steht ohnehin die Gesundheit Cousins im Vordergrund. Der Big Man riss sich im Januar 2018 die Achillessehne.

Nach seinem Wechsel zu den Golden State Warriors zog er sich knapp 40 Spiele nach seinem Comeback eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zu. In der Saisonvorbereitung folgte dann der Kreuzbandriss im linken Knie.

"Hört mal, erst einmal ist seine Gesundheit, das was uns wirklich interessiert. Er macht jeden Tag Fortschritte", sagte LeBron James auf die Situation seines Teamkollegen angesprochen. " Wir wollen weiterhin optimistisch in Bezug auf seine Gesundheit bleiben. Wir wollen keine Rückschläge, wie er sie in den letzten Jahren hatte. Seine Gesundheit ist am wichtigsten, und wenn wir Cuz wieder dahin bringen können, wo er vor ein paar Jahren war, ist das ein Plus für uns. Aber es gibt keinen Druck auf ihn. Es gibt keinen Druck auf unseren Ballclub, ihn sofort da draußen zu haben oder wann auch immer das sein mag. Wir wollen, dass er gesund ist."

Nachdem Cousins aufgrund seiner Achillessehnenverletzung kein Team fand, das ihm einen langfristigen Vertrag anbieten wollte, schloss er sich vor der letzten Saison für ein Jahr den Warriors an. Auch bei den Lakers besitzt Cousins, der vor seiner ersten schweren Verletzung ein Kandidat für einen Maximumvertrag war, einen Einjahresvertrag, der ihm etwas mehr als das Veteranenminimum einbringt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung