Suche...
NBA

NBA: Giannis Antetokounmpo fordert mehr Respekt für seine Milwaukee Bucks

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo sieht Eric Bledsoe als All-Star.

Die Milwaukee Bucks weisen derzeit die beste Bilanz der gesamte Liga auf (41-7) und haben den besten Saisonstart der Franchise-Geschichte hingelegt. MVP Giannis Antetokounmpo findet, dass sein Team zu wenig Respekt dafür bekommt.

"Ich will ehrlich sein. Ich habe das Gefühl, dass wir ab und an zu wenig Respekt bekommen, aber das ist okay. Am Ende des Tages haben wir bisher noch nichts erreicht", sagte Giannis während eines Shootarounds vor dem Spiel gegen Nuggets.

Zum zweiten Mal in Serie ist Antetokounmpo zum Kapitän des All-Star-Games gewählt worden, neben dem Griechen schaffte auch Co-Star Khris Middleton den Sprung ins Team. Allerdings hätte Giannis auch gerne eine Auszeichnung für Teamkollegen Eric Bledsoe gesehen: "Ich denke, er hätte es ins Team schaffen sollen. Wir haben eine großartige Mannschaft, aber die Jungs spielen nicht so viele Minuten."

Bledsoe könne "20 bis 25 im Schnitt auflegen, wenn er wirklich viele Minuten spiele würde" monierte Antetokounmpo. "Er hat viel für das Team geopfert und ist einer unserer Leader. Das ganze Team wollte, dass er es schafft, weil er es sich wirklich verdient hat."

Im vergangenen Jahr schafften es die Bucks bis in die Conference Finals, wo sie sich dem späteren Champion aus Toronto in sechs Spielen geschlagen geben mussten. Dieses Jahr soll es dahingegen für den großen Wurf reichen. "Wir sind noch nicht fertig. Wir haben einen langen Weg vor uns, wir könnten die 70 Siege schaffen", fügte Giannis an. "Unser Ziel ist es, im Juni zu spielen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung