Suche...
NBA

NBA, Trade-Gerüchte: L.A. Clippers und Philadelphia 76ers zeigen offenbar Interesse an Marcus Morris

Von SPOX
Marcus Morris zeigte gegen die Clippers mit 38 Punkten einen starken Auftritt.

In den L.A. Clippers und Philadelphia 76ers haben angeblich zwei Titelanwärter ein Auge auf Marcus Morris geworfen. Der Big Man der New York Knicks könnte vor der Trade Deadline am 6. Februar verfügbar werden, allerdings betonte Morris, dass er in New York bleiben möchte.

Laut Marc Berman von der New York Post haben beide Teams ein Auge auf den 30-Jährigen geworfen, um ihre jeweiligen Bänke zu verstärken. Nach dem schwachen Saisonstart der Knicks kursierten Gerüchte, dass alle Spieler mit Ausnahme von R.J. Barrett und Mitchell Robinson zur Verfügung stehen könnten.

Morris ist mit 19,1 Punkten im Schnitt bester Scorer des Teams und könnte daher mit am meisten Interesse auf sich ziehen. "Ich bin ein Veteran, das stört mich nicht mehr. Gerüchte sind Gerüchte", sagte er angesprochen auf das angebliche Interesse der Clippers.

Gegen den Titelanwärter aus der Stadt der Engel zeigte Morris mit 38 Punkten bei 13 von 19 aus dem Feld eine starke Partie, dennoch verlor New York knapp mit 132:135. Vor dem Spiel betonte er allerdings, dass er bei den Knicks bleiben möchte.

"Ich habe euch schon gesagt, ich bin in New York und liebe es hier. Ich freue mich darauf zu helfen, diese Situation umzubiegen", bekräftigte Morris. Der Power Forward unterschrieb im Sommer 2019 einen Einjahresvertrag in Höhe von 15 Millionen Dollar bei den Knicks, neben seinem Scoring legt er zudem 5,5 Rebounds und 1,5 Assists auf.

Laut Berman ziehen neben Morris unter anderem auch Allonzo Trier und Wayne Ellington Trade-Interesse auf sich. In der Knicks-Rotation spielen sie keine Rolle mehr, laut Liga-Insidern könnten beide den Knicks zukünftige Zweitrundenpicks einbringen, sollten sie vor der Trade Deadline abgegeben werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung