Suche...
NBA

NBA: Verstoßen die Clippers gegen Resting Policy wegen Kawhi Leonard? Liga verneint

Von SPOX
Kawhi Leonard setzte gegen die Milwaukee Bucks aus.

Kahwi Leonard von den L.A. Clippers verpasste mal wieder wegen Load Mangement die Partie gegen die Milwaukee Bucks. Es ist nun bereits das zweite Mal, dass die Klaue bei einem Spiel, welches im nationalen Fernsehen übertragen wird, fehlt. Die NBA sieht hier aber keinen Verstoß gegen die Regel der Schonung von Spielern.

"Kawhi Leonard ist kein gesunder Spieler gemäß der Schonungsregeln", erklärte der Pressesprecher der NBA, Mike Bass, zu Adrian Wojnarowski von ESPN. "Er wurde von den Clippers auf dem Injury Report zur Behandlung des Knies gelistet", begründete Bass dies weiter.

Leonard fehlt nun bereits zum zweiten Mal im ersten Spiel eines Back-to-backs, wobei diese jeweils im nationalen Fernsehen übertragen wurden. Laut der Resting Policy ist es aber eigentlich untersagt, einen Spieler zu schonen, wenn das Spiel landesweit ausgestrahlt wird. "Das Liga-Büro unterstützt dies nach Absprache mit dem verantwortlichen Sportmediziner. Leonard ist noch nicht gesund genug, um zwei Spiele in zwei Tagen zu absolvieren."

Schon in der vergangenen Saison bestritt Leonard für die Toronto Raptors keinerlei Back-to-backs, letztmals tat er dies im April 2017, damals noch in Diensten der San Antonio Spurs. Laut Woj planen die Clippers auch nicht, dies zu ändern.

Eine Strafe für die Schonung von Leonard müssen die Clippers ohnehin nicht befürchten, da die Schonungsregeln für den Finals-MVP aufgrund seiner Verletzungsvergangenheit nicht greifen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung