Suche...
NBA

NBA: Damian Lillard erzielt 60 Punkte, verliert aber mit Portland gegen Kyrie Irving und die Brooklyn Nets

Von SPOX
Kyrie Irving entschied das Spiel gegen den überragenden Damian Lillard.

Damian Lillard hat den Brooklyn Nets um Kyrie Irving 60 Punkte eingeschenkt, dennoch setzt es für die Portland Trail Blazers eine 115:119-Niederlage. Am Ende entscheidet ein unglaublich schwerer Wurf von Irving in der Crunchtime die Partie.

 

Portland Trail Blazers (3-6) - Brooklyn Nets (4-4) 115:119 (BOXSCORE)

Es war wieder Dame Time im Moda Center, am Ende reichte aber auch das neue Career High von 60 Punkten (19/33 FG, 7/16 Dreier) gegen die Brooklyn Nets nicht. Über 48 Minuten war es ein unglaublich enges Spiel, bei dem sich kein Team absetzen konnte. Portland war dank Lillard Mitte des Schlussabschnitts mit 5 Zählern vorn, doch Brooklyn hatte noch Pfeile im Köcher und legte in der entscheidenden Phase einen 17:3-Run hin.

6 Zähler erzielte dabei Kyrie Irving, der wie Lillard ebenfalls groß aufzockte, aber dennoch von seinem Backcourt-Kollegen Spencer Dinwiddie über große Teile des Spiels in den Schatten gestellt wurde. Der große, bullige Guard verbuchte von der Bank kommend 34 Punkte (11/18 FG) und versenkte dabei auch noch sechs Dreier.

Lillard brachte seine Farben nach einem 10-Punkte-Rückstand mit 7 Zählern zwar noch einmal heran, doch dann war Irving wieder zur Stelle, der mit einem schweren Fadeaway über Anfernee Simons knapp 18 Sekunden vor dem Schluss auf 117:112 für die Nets stellte. Lillard konnte das nicht mehr kontern und so brachten die Gäste aus New York das Spiel von der Freiwurflinie nach Hause. Ein letzter Dreier von Lillard ging dann noch rein, womit die 60 vollgemacht wurden, freuen konnte er sich darüber aber natürlich nicht.

Damian Lillard mit zu wenig Unterstützung von den Blazers

Der Blazers-Star hatte kaum Unterstützung an diesem Abend, alle restlichen Spieler von Portland trafen zusammen nicht einmal ein Drittel ihrer Würfe. Vor allem C.J. McCollum (8, 4/19 FG) war völlig von der Rolle, nur Simons (15) und Rookie Nassir Little (8, 3/5 FG) waren kleine Lichtblicke. Hassan Whiteside verbuchte mit 10 Punkten, 15 Rebounds und 5 Blocks immerhin ein Double-Double, sah aber gegen Jarrett Allen (12, 9 Rebounds, 5 Blocks) auch nicht immer gut aus.

Die Nets trafen dagegen 43 Prozent aus der Distanz, darunter auch zwei wichtige Dreier von Joe Harris (14) im vierten Viertel. Dazu verbuchten die Gäste gleich 31 Punkte nach Offensiv-Rebounds, Portland kam in dieser Kategorie nur auf 12.

Zum Abschluss noch ein paar Zahlen zu Lillard. Der Guard ist erst der neunte Spieler, der mit weniger als 35 Wurfversuchen mindestens 60 Zähler erzielte. Allerdings ist Lillard auch erst der achte Spieler, der trotz 60 Zählern mit seinem Team verlor. Zuletzt passierte dies Kemba Walker mit Charlotte und Devin Booker mit Phoenix.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung