Suche...
NBA

NBA: Joel Embiid spottet nach Rauferei über "Katze" Karl-Anthony Towns

Von SPOX
Joel Embiid geriet beim Spiel gegen die Wolves mit Karl-Anthony Towns aneinander.

Joel Embiid und Karl-Anthony Towns wurden beim klaren Sieg der 76ers über die Minnesota Timberwolves nacheiner Auseinandersetzung aus der Halle geworfen. Nach dem Spiel ging das Duell der beiden in den sozialen Medien weiter.

Bis zur Mitte des dritten Viertels dauerte es, bis der eigentliche Höhepunkt in Philadelphia stattfand - die Sixers führten zu diesem Zeitpunkt bereits nahezu uneinholbar mit 20 Punkten. Towns und Embiid gerieten unter dem Korb aneinander, der Kameruner schob KAT zur Seite und dieser versuchte sich - ohne Erfolg - mit einem Haken zur Wehr zu setzen.

In der Folge ging es drunter und drüber: Die beiden Streithähne gingen zu Boden, Ben Simmons war als erster zur Stelle und drückte Towns aufs Parkett, um Schlimmeres zu verhindern. Zudem war zu sehen, wie Embiid versuchte, seinen Finger in das Auge seines Kotrahenten zu drücken. Nachdem zahlreiche weitere Spieler, Schiedsrichter und Funktionäre herbeigeeilt waren, löste sich die Traube langsam auf.

Nach Überprüfung der Videos war klar für die Schiedsrichter klar: Towns und Embiid hatten vorzeitig Feierabend. Mit einer zusätzlichen Bestrafung rechnete Embiid, der schattenboxend und unter den MVP-Gesängen der Fans aus der Halle geleitet wurde, im Anschluss an die Partie nicht: "Ich habe versucht, cool zu bleiben und habe keine Schläge ausgeteilt, also sollte ich nicht gesperrt werden. Aber es gibt eine Geschichte, dass alle Situationen, in denen es um mich geht, übertrieben werden."

Embiid spottet über "Katze": "Unter Löwen großgezogen"

Eine Erklärung für die Entstehung der Auseinandersetzung hat Embiid nicht, da es vorher im Spiel keine Probleme gegeben habe: "Es kam aus dem Nichts. Aber das ist Basketball. Das ist es, worin ich gut bin. Ich mag es, in die Köpfe der Leute zu kommen." Eher wortkarg gab sich hingegen Towns und wollte nur über das Spiel sprechen: "Es war ein umkämpftes Spiel. Wir müssen in unserem System besser als Team spielen und unseren Game Plan durchziehen."

Anschließend ließ es sich Embiid nicht nehmen, auf Instagram seinen Anhängern zu danken - nicht ohne eine Spitze in Richtung von Towns: "Großartiger Team-Sieg. Ich wurde unter Löwen großgezogen und heute hat eine Katze an mir gezogen."

Damit war ein unterhaltsames Battle in Gang gesetzt, das folgendermaßen weiterging. Auf Embiids Post "Wir haben der Katze letzte Nacht eine Lehre erteilt" antwortete Towns: "Deine Bildunterschrift ist so schlecht wie deine Bildqualität", gefolgt von Embiids Antwort: "Eine bessere Qualität als deine Defense."

Insbesondere machte sich Embiid darüber lustig, dass dieser nach einer deutlichen Niederlage so große Töne spucke: "Kümmere dich darum, in der zweite Runde der Playoffs zu verlieren. Oh, warte. Da warst du ja noch nie. Du weißt nicht, wie es sich anfühlt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung