Suche...
NBA

NBA News: Giannis Antetokounmpo findet Gerede über Free Agency "respektlos" gegenüber Bucks

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo wurde vergangene Saison zum MVP gewählt.

Obwohl Giannis Antetokounmpo noch mindestens zwei Jahre bei den Milwaukee Bucks unter Vertrag steht, gibt es schon jetzt immer wieder Gerüchte über einen möglichen Wechsel. Am Montag äußerte der griechische Superstar sein Unverständnis darüber.

Im kommenden Sommer sind die Bucks in der Lage, Giannis einen Fünfjahresvertrag über rund 254 Millionen Dollar vorzulegen, was via Supermax-Klausel der größte Vertrag der NBA-Geschichte wäre. General Manager Jon Horst wurde kürzlich schon von der Liga bestraft, weil er offen gesagt hatte, dass genau dies der Plan sei.

Antetokounmpo wollte am Media Day aber nicht viel darüber reden. "Ich werde in dieser Saison nicht groß darüber sprechen oder mich darum kümmern", so Giannis. "Ich denke, wenn man ein großartiges Team hat und Meister werden will, und jeden Tag dafür arbeitet, dann ist es respektlos gegenüber meinen Mitspielern, ständig über meine Free Agency oder mich zu reden."

Die Konzentration gelte zu 100 Prozent der kommenden Saison, in der Milwaukee zu den absoluten Titelkandidaten zählt, nachdem die Bucks vergangene Saison bereits die beste Bilanz der Regular Season einfuhren und in den Playoffs an den Toronto Raptors scheiterten. "Wenn die Zeit reif ist, dann reden wir darüber. Aber das ist sie jetzt noch nicht", sagte der 24-Jährige.

Sollte Antetokounmpo im Sommer 2021 anderswo unterschreiben, würde er auf über 90 Millionen Dollar verzichten, nur bei den Bucks könnte er diesen Monster-Vertrag unterschreiben. Da er vergangene Saison MVP wurde, wäre er auch dann für den Supermax qualifiziert, wenn er kommende Saison nicht einmal All-Star wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung