-->
Cookie-Einstellungen
Suche...

NBA: Der SPOX Re-Draft 2017: Wer hätte der erste Pick sein sollen?

 
Der Draft 2017 gibt immer noch mehrere Mysterien auf, allein schon in der Lottery. Wie hätten die Teams picken sollen? Der SPOX-Re-Draft.
© getty
Der Draft 2017 gibt immer noch mehrere Mysterien auf, allein schon in der Lottery. Wie hätten die Teams picken sollen? Der SPOX-Re-Draft.
Nr. 1: Philadelphia 76ers - Donovan Mitchell (13) (Pick: Markelle Fultz): Die Sixers brauchten noch einen dynamischen Scorer auf den kleinen Positionen. Mitchell hätte wohl das geliefert, was man sich von Fultz erhofft hatte.
© getty
Nr. 1: Philadelphia 76ers - Donovan Mitchell (13) (Pick: Markelle Fultz): Die Sixers brauchten noch einen dynamischen Scorer auf den kleinen Positionen. Mitchell hätte wohl das geliefert, was man sich von Fultz erhofft hatte.
Nr. 2: Los Angeles Lakers - Jayson Tatum (3) (Pick: Lonzo Ball): Nach seiner enttäuschenden zweiten Saison zeigt Tatum 2019/20, dass er sich bald schon zum besten Spieler dieses Jahrgangs entwickeln könnte.
© getty
Nr. 2: Los Angeles Lakers - Jayson Tatum (3) (Pick: Lonzo Ball): Nach seiner enttäuschenden zweiten Saison zeigt Tatum 2019/20, dass er sich bald schon zum besten Spieler dieses Jahrgangs entwickeln könnte.
Nr. 3: Boston Celtics - De’Aaron Fox (5) (Pick: Jayson Tatum): Im Sommer kam Irving per Trade nach Boston, hätte Fox neben ihm funktioniert? Vom reinen Können her sollte Boston sich den Point Guard aber nicht durch die Lappen gehen lassen.
© getty
Nr. 3: Boston Celtics - De’Aaron Fox (5) (Pick: Jayson Tatum): Im Sommer kam Irving per Trade nach Boston, hätte Fox neben ihm funktioniert? Vom reinen Können her sollte Boston sich den Point Guard aber nicht durch die Lappen gehen lassen.
Nr. 4: Phoenix Suns – Lauri Markkanen (7) (Pick: Josh Jackson): Zwar hatten die Suns schon ein paar Bigs, weder Chriss noch Bender überzeugten jedoch. Lauri schon – und so hätte man sich ein Jahr später vielleicht für Doncic entschieden.
© getty
Nr. 4: Phoenix Suns – Lauri Markkanen (7) (Pick: Josh Jackson): Zwar hatten die Suns schon ein paar Bigs, weder Chriss noch Bender überzeugten jedoch. Lauri schon – und so hätte man sich ein Jahr später vielleicht für Doncic entschieden.
Nr. 5: Sacramento Kings – John Collins (19) (Pick: De’Aaron Fox): In Sacramento mögen sie traditionell große Spieler. Collins ist eine Double-Double-Maschine in the making.
© getty
Nr. 5: Sacramento Kings – John Collins (19) (Pick: De’Aaron Fox): In Sacramento mögen sie traditionell große Spieler. Collins ist eine Double-Double-Maschine in the making.
Nr. 6: Orlando Magic – Jonathan Isaac: Dieser Pick bleibt gleich. Isaac ist der wohl beste Verteidiger dieses Jahrgangs. Und offensiv entwickelt er sich in die richtige Richtung.
© getty
Nr. 6: Orlando Magic – Jonathan Isaac: Dieser Pick bleibt gleich. Isaac ist der wohl beste Verteidiger dieses Jahrgangs. Und offensiv entwickelt er sich in die richtige Richtung.
Nr. 7: Minnesota Timberwolves – Lonzo Ball (2) (Pick: Lauri Markkanen): Vielleicht gibt es den Butler-Trade nicht, wenn Minny hier an Ball kommt? Der Point Guard hätte neben Towns sehr gut funktionieren können.
© getty
Nr. 7: Minnesota Timberwolves – Lonzo Ball (2) (Pick: Lauri Markkanen): Vielleicht gibt es den Butler-Trade nicht, wenn Minny hier an Ball kommt? Der Point Guard hätte neben Towns sehr gut funktionieren können.
Nr. 8: New York Knicks – Kyle Kuzma (27) (Pick: Frank Ntilikina): Dass Kuz in großen Märkten funktioniert, ist bekannt. In New York hätte er die Melo-Lücke neben Porzingis füllen können.
© getty
Nr. 8: New York Knicks – Kyle Kuzma (27) (Pick: Frank Ntilikina): Dass Kuz in großen Märkten funktioniert, ist bekannt. In New York hätte er die Melo-Lücke neben Porzingis füllen können.
Nr. 9: Dallas Mavericks – Bam Adebayo (14) (Pick: Dennis Smith Jr.): Dallas bekommt seinen Athleten, aber in Form eines Centers. Adebayo hätte mit seiner Defensivstärke gut neben Dirk gepasst.
© getty
Nr. 9: Dallas Mavericks – Bam Adebayo (14) (Pick: Dennis Smith Jr.): Dallas bekommt seinen Athleten, aber in Form eines Centers. Adebayo hätte mit seiner Defensivstärke gut neben Dirk gepasst.
Nr. 10: Sacramento Kings – Jarrett Allen (22) (Pick: Zach Collins): Dieser Pick wurde nach Portland getradet. Die Blazers hätten auch mit Blockmonster Allen einiges anfangen können.
© getty
Nr. 10: Sacramento Kings – Jarrett Allen (22) (Pick: Zach Collins): Dieser Pick wurde nach Portland getradet. Die Blazers hätten auch mit Blockmonster Allen einiges anfangen können.
Nr. 11: Charlotte Hornets – Zach Collins (10) (Pick: Malik Monk): Monk war bisher eine riesige Enttäuschung. Collins ist zwar kein Star, hätte neben Kemba Walker aber solide funktioniert.
© getty
Nr. 11: Charlotte Hornets – Zach Collins (10) (Pick: Malik Monk): Monk war bisher eine riesige Enttäuschung. Collins ist zwar kein Star, hätte neben Kemba Walker aber solide funktioniert.
Nr. 12: Detroit Pistons – O.G. Anunoby (23) (Pick: Luke Kennard): Defensive Toughness und Vielseitigkeit auf dem Flügel kann Detroit gebrauchen.
© getty
Nr. 12: Detroit Pistons – O.G. Anunoby (23) (Pick: Luke Kennard): Defensive Toughness und Vielseitigkeit auf dem Flügel kann Detroit gebrauchen.
Nr. 13: Denver Nuggets – Derrick White (29) (Pick: Donovan Mitchell): Vielleicht hätten die Nuggets diesen Pick einfach behalten sollen, um White zu ziehen. Mit seiner Defense eine sehr gute Ergänzung zu Jamal Murray im Backcourt.
© getty
Nr. 13: Denver Nuggets – Derrick White (29) (Pick: Donovan Mitchell): Vielleicht hätten die Nuggets diesen Pick einfach behalten sollen, um White zu ziehen. Mit seiner Defense eine sehr gute Ergänzung zu Jamal Murray im Backcourt.
Nr. 14: Miami Heat – Dennis Smith Jr. (9) (Pick: Bam Adebayo): Bisher war Smith in der NBA eine Enttäuschung, sein Scoring-Potenzial ist aber groß - und an dieser Position zu viel für Miami, um auf ihn zu verzichten.
© getty
Nr. 14: Miami Heat – Dennis Smith Jr. (9) (Pick: Bam Adebayo): Bisher war Smith in der NBA eine Enttäuschung, sein Scoring-Potenzial ist aber groß - und an dieser Position zu viel für Miami, um auf ihn zu verzichten.
Nr. 15: Portland Trail Blazers – Terrance Ferguson (21) (Pick: Justin Jackson): Dieser Pick ging nach Sacramento. Ferguson ist mit seiner Defensivstärke auf dem Flügel für jedes Team zu gebrauchen.
© getty
Nr. 15: Portland Trail Blazers – Terrance Ferguson (21) (Pick: Justin Jackson): Dieser Pick ging nach Sacramento. Ferguson ist mit seiner Defensivstärke auf dem Flügel für jedes Team zu gebrauchen.
Nr. 16: Chicago Bulls – Monte Morris (51) (Pick: Justin Patton): Morris gehört zu den besten Backup-Guards der Liga, weil er kaum Fehler macht. Genau das hätten die Bulls, aber auch die Wolves (die den Pick bekamen) gebrauchen können.
© getty
Nr. 16: Chicago Bulls – Monte Morris (51) (Pick: Justin Patton): Morris gehört zu den besten Backup-Guards der Liga, weil er kaum Fehler macht. Genau das hätten die Bulls, aber auch die Wolves (die den Pick bekamen) gebrauchen können.
Nr. 17: Milwaukee Bucks – Luke Kennard (12) (Pick: D.J. Wilson): Neben Giannis braucht es vor allem Spacing, dafür kann Kennard sorgen.
© getty
Nr. 17: Milwaukee Bucks – Luke Kennard (12) (Pick: D.J. Wilson): Neben Giannis braucht es vor allem Spacing, dafür kann Kennard sorgen.
Nr. 18: Indiana Pacers – Josh Hart (30) (Pick: T.J. Leaf): Hart hätte sich in einen Backcourt mit Collison und Oladipo gut einfügen können.
© getty
Nr. 18: Indiana Pacers – Josh Hart (30) (Pick: T.J. Leaf): Hart hätte sich in einen Backcourt mit Collison und Oladipo gut einfügen können.
Nr. 19: Atlanta Hawks – Thomas Bryant (42) (Pick: John Collins): Bryant ist weit weg von einem Star, zeigte vergangene Saison aber sein Potenzial als Scorer am Brett. Hätte viele Lob-Pässe von Dennis Schröder verwerten können.
© getty
Nr. 19: Atlanta Hawks – Thomas Bryant (42) (Pick: John Collins): Bryant ist weit weg von einem Star, zeigte vergangene Saison aber sein Potenzial als Scorer am Brett. Hätte viele Lob-Pässe von Dennis Schröder verwerten können.
Nr. 20: Blazers - Markelle Fultz (1) (Pick: Harry Giles). Dieser Pick ging an die Kings, sie bekommen also ihren Einser. Der vielleicht die Zukunft prägt, vielleicht aber auch nicht. In diesem Ranking könnte er aber schon bald viel weiter vorne landen.
© getty
Nr. 20: Blazers - Markelle Fultz (1) (Pick: Harry Giles). Dieser Pick ging an die Kings, sie bekommen also ihren Einser. Der vielleicht die Zukunft prägt, vielleicht aber auch nicht. In diesem Ranking könnte er aber schon bald viel weiter vorne landen.
1 / 1
Werbung
Werbung