Cookie-Einstellungen
NBA

Rudy Gay für Team USA nachnominiert

Von SPOX
Rudy Gay hatte mit dem Team USA bereits 2010 die Goldmedaille gewonnen
© getty

Nach der überraschenden Absage von Kevin Durant und der Verletzung von Paul George gingen dem Team USA in der Vorbereitung auf die WM in Spanien langsam aber sicher die Flügelspieler aus. Deshalb hat der Verband reagiert und Rudy Gay in den vorläufigen Kader nachnominiert. Das gab man in einer Presseerklärung bekannt. Es ist nicht der erste Auftritt von Gay im Nationaltrikot der USA.

"Ich habe am vergangenen Abend einen Anruf erhalten, in dem man mir sagte, dass Rudy zum Nationalteam stoßen könnte, wenn Coach K und ich der Meinung sind, dass er uns helfen könnte", sagte Teammanager Jerry Colangelo. "Wir waren beide der Meinung, dass er eine wertvolle Verstärkung sein würde. Er hat herausragende Fähigkeiten und kennt unser Programm."

Der 27 Jahre alte Gay, der derzeit bei den Sacramento Kings unter Vertrag steht, war erstmals im Jahr 2005 mit dem Team USA in Kontakt gekommen. 2010 gewann er mit dem Team den WM-Titel.

Die WM-Tests der USA - LIVE mit dem LEAGUE PASS!

"Ich freue mich sehr darüber, dass ich erneut Teil des Team USA und seiner reichen Tradition sein kann", erklärte Gay. "Ich kann es kaum erwarten, zum Team in Chicago zu stoßen und werde hart arbeiten, um dafür zu sorgen, dass die USA in Spanien die Goldmedaille holen."

Damit wächst der vorläufige Kader wieder auf 16 Spieler an. Am 14. und 15. August stehen die nächsten Trainingseinheiten an, am 16. August wird das Team ein Testspiel gegen Brasilien austragen. Am Ende des Monats reist die Mannschaft dann nach Spanien, bis dahin muss das Trainerteam noch vier Mann aus dem Kader streichen.

Das vorläufige Aufgebot im Überblick:

DeMarcus Cousins (Sacramento Kings); Stephen Curry (Golden State Warriors); Anthony Davis (New Orleans Pelicans); DeMar DeRozan (Toronto Raptors); Andre Drummond (Detroit Pistons); Kenneth Faried (Denver Nuggets); Rudy Gay (Sacramento Kings); James Harden (Houston Rockets); Gordon Hayward (Utah Jazz); Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers); Kyle Korver (Atlanta Hawks); Damian Lillard (Portland Trail Blazers); Chandler Parsons (Dallas Mavericks); Mason Plumlee (Brooklyn Nets); Derrick Rose (Chicago Bulls); Klay Thompson (Golden State Warriors).

Alle NBA-Spieler von A bis Z

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung