Cookie-Einstellungen
NBA

Warriors droht Bogut-Aus

Von SPOX
Fällt Andrew Bogut aus, fehlt den Warriors gegen die Clippers einer der wichtigsten Defensivexperten
© getty

Die Golden State Warriors haben vor dem Ende der Regular Season Verletzungssorgen - und könnte ohne ihren Starting Center in die Playoffs gehen müssen. Andrew Bogut laboriert an einem Rippenbruch.

Der Australier zog sich die Verletzung offenbar bereits vergangenen Donnerstag im Spiel gegen die Denver Nuggets zu, als er einen Ellenbogen von Kenneth Faried abbekam. Im kommenden Spiel gegen die Lakers hielten die Schmerzen an.

Vor dem Portland-Spiel am Sonntag bekam er eine schmerzstillende Spritze, musste nach einem erneuten Zusammenstoß aber frühzeitig ausscheiden. Gegen Minnesota war er gar nicht mit von der Partie. Eine Untersuchung unmittelbar zuvor gab erst Aufschluss über die Schwere.

Bogut: "Muss vorsichtig sein"

Laut Coach Mark Jackson fällt Bogut bis auf Weiteres aus, einen Zeitplan für eine Rückkehr gebe es nicht. "ESPN" spekuliert, dass die Ausfallzeit sechs Wochen betragen könnte.

Bogut selbst gelob: "Ich habe mich so tief in dieses Thema reingearbeitet, dass ich weiß, dass ich vorsichtig sein muss. Wenn ich den Bruch nicht ausheilen lasse und erneut etwas abbekomme, droht mir eine punktierte Lunge. Dann liege ich plötzlich im Krankenhaus und werde über Schläuche beatmet. Ich weiß, dass schon so mancher Spieler trotzdem aufgelaufen ist, aber das ist mir dann doch zu heikel."

Zuletzt waren David Lee und Andre Iguodala für ein paar Spiele ausgefallen, zumindest Lees Fitness ist ungewiss. In Abwesenheit Boguts werden die Backup-Big-Man Jermaine O'Neal und Marreese Speights mehr Spielzeit bekommen.

Neben Iguodala ist Bogut in der Warriors-Defensive ein absoluter Schlüsselspieler, der nur schwer zu ersetzen sein würde.

Die Conferences der NBA im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung