Cookie-Einstellungen
NBA

60-Millionen-Vertrag für Joakim Noah

Von SPOX
Joakim Noah ist der Sohn von Ex-Tennisstar Yannick Noah und spielt 2007 für die Chicago Bulls
© Getty

Joakim Noah wird für seine harte Arbeit belohnt und unterschreibt einen großen Vertrag in Chicago. Die New York Knicks und die New Jersey Nets gewinnen die ersten Spiele der Preseason. Dabei glänzen Rookie Derrick Favors und Knicks-Superstar Amare Stoudemire. Lakers-Center Andrew Bynum sorgt für einen Eklat.

Neuer Vertrag für Joakim Noah: Nach dem Verletzungsschock von Carlos Boozer nun eine gute Nachricht für die Chicago Bulls: Center Joakim Noah hat einen neuen Fünfjahres-Vertrag unterschrieben, der ihm mindestens 60 Millionen Dollar einbringen wird. "Wir freuen uns sehr für Joakim, denn Chicago war immer seine erste Wahl", sagte Dan Fegan, einer von Noahs Agenten.

Auch die Chicago Bulls sind glücklich über die langfristige Bindung ihres Centers. "Seine Präsenz an beiden Enden des Feldes ist unermesslich. Jetzt wollen wir versuchen, sein Spiel noch weiter zu verbessern und entwickeln", erklärte General Manager Gar Forman. In seinem dritten Jahr in der NBA hatte Noah durchschnittlich 10,7 Punkte und 11 Rebounds geholt.

Knicks und Nets siegen in Europa: Die New York Knicks und New Jersey Nets siegten zum Auftakt der NBA-Preseason in Europa. Die Knicks setzten sich bei der Rückkehr von Coach Mike D'Antoni nach Mailand souverän mit 125:113 gegen Armani Jeans Milano durch. D'Antoni, der selbst als Spieler und Trainer für Mailand aktiv war, konnte sich vor allen Dingen auf Amare Stoudemire und Danilo Gallinari verlassen. Gallinari glänzte mit fünf verwandelten Dreiern, sieben Rebounds und 24 Punkten. Superstar Stoudemire war mit 32 Punkten Top-Scorer der Partie. Dabei schickte D'Antoni gleich im ersten Spiel seine vermeintliche beste Formation von Beginn an auf das Feld.

Die New Jersey Nets setzten sich mehr als deutlich gegen Maccabi Haifa durch und verpassten den Israelis eine 108:70-Klatsche. Sechs Spieler im Kader der Nets scorten zweistellig. Glänzen konnte dabei besonders Rookie Derrick Favors, der von der Bank kam und 14 Punkte sowie neun Rebounds erzielte - drei davon äußerst spektakulär. "Er war gut. Er war defensiv immer am richtigen Ort und maßgeblich für unsere Offense", lobte Coach Avery Johnson den Neuen. Favors selbst fühlte sich befreit: "Es fühlt sich gut an, sich keine Gedanken mehr über Transfergerüchte und all diese Dinge machen zu müssen."

Lakers bis Dezember ohne Bynum? Möglicherweise müssen die Los Angeles Lakers noch bis Dezember auf Andrew Bynum verzichten. Der 22-Jährige braucht nach seiner am 28. Juli durchgeführten Operation am geschädigten Knie länger als erwartet, um wieder fit zu werden.

Der "L.A. Times" erklärte Bynum: "Es ist möglich, dass ich noch bis Dezember ausfalle. Ich spüre momentan noch immer leichte Schmerzen." Coach Phil Jackson hofft allerdings auf einen früheren Einsatz des Centers. "Wir warten einfach ab, was passiert. Lasst uns einfach nicht über die Zeit reden", so der Trainer.

Dass Bynum überhaupt große Teile der Regular Season verpasst, hat er sich selbst zuzuschreiben. Statt sich nach den gewonnenen Finals unmittelbar der nötigen Operation zu unterziehen, flog der Center lieber zur Fußball-WM nach Südafrika. "Ich musste das tun, was für mich am besten war. Ich musste bereit sein für die OP", sagte Bynum damals.

Haddadi hängt im Iran fest: Die Memphis Grizzlies müssen weiter auf Hamed Haddadi verzichten. Der Center der Grizzlies kann sein Heimatland Iran wegen rechtlicher Probleme noch immer nicht verlassen. Damit fehlt er den Grizzlies weiter im Trainingscamp.

Doch Haddadi selbst sieht seiner baldigen Rückkehr positiv gegenüber. Auf seiner Twitter-Seite verkündete er: "Ein Neubeginn für mein Leben. Ich bin so glücklich!" Teamkollege Rudy Gay hofft jedenfalls darauf, dass der Iraner schon bald wieder da ist: "Wir vermissen ihn, aber wir verstehen, dass das ein langer Prozess ist."

Chicago Bulls acht Wochen ohne Boozer

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung