-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB - National League Wildcard Series: Überraschung perfekt! Marlins werfen Cubs raus

Garrett Cooper brachte die Marlins mit einem Homerun auf die Siegerstraße.

Die Miami Marlins haben die Überraschung perfekt gemacht und die Chicago Cubs aus den Playoffs geworfen. Nun gehts zum East-Duell gegen die Atlanta Braves. Die San Diego Padres setzten sich derweil gegen die St. Louis Cardinals durch und treffen auf die Los Angeles Dodgers.

National League Wildcard Series

Den kompletten Playoff-Spielplan 2020 samt Modus findet Ihr hier!

Chicago Cubs - Miami Marlins, Spiel 2

Ergebnis: 0:2 - Marlins gewinnen Serie 2-0

  • Die Miami Marlins haben die NLDS erreicht! Mit dominantem Pitching und Hits zur rechten Zeit machten sie den Sweep im Wrigley Field perfekt.
  • Rookie-Starter Sixto Sanchez pitchte 5 Shutout-Innings (4 H, 2 BB, 6 SO) in seinem Playoff-Debüt und legte damit die Grundlage für den Erfolg seines Teams. Anschließend ließ der Bullpen nichts mehr anbrennen.
  • Gegen Cy-Young-Kandidat Yu Darvish (6 2/3 IP, 5 H, 2 ER, 2BB, 6 SO) sahen jedoch auch die Gäste lange Zeit kein Land. Erst im siebten Inning begann der Japaner zu schwächeln und gab dann einen Solo-Homerun gegen Garrett Cooper ab. Anschließend sorgte Magneuris Sierra mit einem RBI-Single für das 2:0 Miamis.
  • Die Marlins werfen damit wie schon beim letzten Postseason-Aufeinandertreffen der beiden Teams in der NLCS 2003 die Cubs aus den Playoffs. Überdies haben die Marlins weiterhin eine makellose Playoff-Bilanz und noch nie eine Playoff-Serie verloren. Es ist allerdings auch erst ihre dritte Playoff-Teilnahme überhaupt - 1997 und 2003 wurde jeweils die World Series gewonnen.
  • Die Marlins treffen damit in der kommenden Woche in der NLDS auf die Atlanta Braves, die sich zuvor gegen die Cincinnati Reds in zwei Spielen durchgesetzt hatten.

San Diego Padres - St. Louis Cardinals, Spiel 3

Ergebnis: 4:0 - Padres gewinnen Serie 2-1

  • Die San Diego Padres haben erstmals seit 2006 wieder die NLDS erreicht. Durch einen Shutout in Spiel 3 haben sie die Serie gegen die Cardinals für sich entschieden.
  • Es dauerte bis ins fünfte Inning, ehe es den Padres gelang, Cardinals-Ace Jack Flaherty (6 IP, 6 H, ER, 2 BB, 8 SO) zu überwinden. Sie taten es mit zwei Doubles in Serie - Fernando Tatis Jr. machte den Auftakt und erzielte dann durch das Double von Eric Hosmer den ersten Run im Spiel.
  • Das siebte Inning wurde den Gästen zum Verhängnis: Nach einem Error von Second Baseman Kolten Wong und einem Intentional Walk für Tatis hatte sich Relief Pitcher Alex Reyes die Bases bei keinem Out geladen. Anschließend erzielte Jake Cronenworth das 2:0 für San Diego nach einem Groundball von Manny Machado zu Third Baseman Tommy Edman, der die dritte Base verfehlte und somit die Bases geladen blieben. Den dritten Run gab es schließlich durch einen Walk von Hosmer.
  • Mehr Runs blieben im siebten Inning aus, da Tommy Pham in ein Double Play mit einem Out an der Home Plate schlug und Mitch Moreland anschließend ein Strikeout kassierte. Im achten Inning schlug Cronenworth noch einen Solo-Homerun zum 4:0.
  • Für die Padres ist dieser Erfolg eine echte Seltenheit: Zuletzt hatten sie im Jahr 1998 eine Playoff-Serie gewonnen. Damals gewannen sie die NLCS gegen die Braves und erreichten die World Series, die allerdings per Sweep gegen die Yankees verloren ging.
  • Die Padres reisen nun nach Texas und treffen auf die Los Angeles Dodgers in der NLDS, die am kommenden Dienstag losgeht.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung