Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB - Los Angeles Dodgers: Justin Turner droht Strafe wegen Feierns trotz positivem Coronatest

Justin Turner ignorierte einen positiven Coronatest und feierte den Gewinn der World Series mit den Los Angeles Dodgers auf dem Platz.

Justin Turner vom frischgebackenen World-Series-Champion Los Angeles Dodgers droht Ungemach. Der Third Baseman hatte es sich nicht nehmen lassen, nach dem Gewinn von Spiel 6 gegen die Tampa Bay Rays mit den Kollegen auf dem Platz zu feiern, obwohl er positiv auf Corona getestet worden war. Nun kündigte die MLB eine Untersuchung an.

Wie die Liga mitteilte, hatte sich Turner geweigert, Anweisungen der Security-Mitarbeiter der MLB zu befolgen und den Platz zu verlassen. Dies sei ein Verhalten, dass die Gesundheit anderer gefährdet habe.

Wie nach Spiel 6 am Dienstag herauskam, ergab ein Coronatest bei Turner kein klares Ergebnis, worüber das zuständige Labor die Liga und die Dodgers während des zweiten Innings des Spiels informiert habe. Anschließend wurde ein Test von Dienstagmorgen im Eilverfahren ausgewertet. Das Ergebnis, ein positiver Test auf Covid-19, wurde der MLB und den Dodgers dann während des siebten Innings mitgeteilt, sodass Turner im achten Inning nicht mehr auf dem Platz stand.

Turner wurde angewiesen, sich zu isolieren und den Teamkollegen fernzubleiben, was er zunächst auch tat und sich ins Büro des Teamarztes begab. Nach dem Sieg seines Teams jedoch begab er sich zum Feiern zurück auf den Platz im Globe Life Field in Arlington/Texas. Er trug zunächst eine Maske, doch beim Teamfoto nahm er sie schließlich ab und wurde anschließend nur noch ohne Mund-Nasen-Schutz gesehen.

Die Liga gab in einem Statement an: "Während der Wunsch zu feiern verständlich ist, war Turners Entscheidung, die Isolation zu verlassen und das Spielfeld zu betreten falsch und brachte alle Personen, mit denen er in Kontakt kam, in Gefahr. Als MLB-Security Turner darauf ansprach, weigerte er sich ausdrücklich, den Anweisungen Folge zu leisten."

MLB: Mögliches Strafmaß für Turner unklar

Turner droht nun eine Strafe gemäß der Zusatzvereinbarungen zwischen der Liga und der Spielergewerkschaft MLBPA bezüglich der anhaltenden Coronavirus-Pandemie. Allerdings ist unklar, wie das Strafmaß aussehen könnte, da es schlicht keinen Präzedenzfall gibt.

Turner ist mit Ende der World Series Free Agent, da sein Vierjahresvertrag in Höhe von 64 Millionen Dollar ausgelaufen ist. Wie es für den 35-Jährigen weitergeht, ist offen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung