Suche...
MLB

MLB: Houston Astros gewinnen zum dritten Mal in Serie American League West

Die Houston Astros feierten ihren dritten Division-Titel in Serie ausgelassen.

Die Houston Astros haben die American League West gewonnen. Durch einen klaren 13:5-Erfolg über die Los Angeles Angels machten die Texaner ihren dritten Division-Titel in Serie perfekt.

Eine Gala-Vorstellung von Outfielder George Springer und ein solider Auftritt von Starting Pitcher Justin Verlander waren am Ende genug, um die Party starten zu lassen.

Springer schlug drei Homeruns in seinen ersten drei At-Bats und brachte damit insgesamt vier Runs nach Hause. Verlander wiederum pitchte in seinem vorletzten Start der Regular Season fünf Innings und gab dabei zwei Runs ab.

Verlander machte damit seinen 20. Sieg der Saison (20-6) perfekt und erreichte die neuralgische 20-Siege-Marke zum zweiten Mal in seiner Karriere. Erstmals war ihm dies 2011 gelungen, als er anschließend den Cy Young Award gewann und zum MVP der American League gewählt wurde.

"Du kannst nie das erste Ziel als gegeben ansehen", sagte Verlander im Anschluss an die Partie: "Ich weiß, dass jeder sagt, dass wir die World Series gewinnen werden. Aber du kannst das nicht ohne den ersten Schritt. Also haben wir den ersten Schritt nun gemacht. Nun steht die Divisional Round an und wir werden uns darauf vorbereiten und versuchen, elf Spiele zu gewinnen."

Die Astros stehen bei einer Bilanz von 102-54 und liegen damit ein halbes Spiel vor den New York Yankees (102-55) im Rennen um das Heimrecht in den Playoffs. Bei Gleichstand wären die Astros im Vorteil, denn sie gewannen die Saisonserie gegen New York mit 4-3.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung