Cookie-Einstellungen
MLB

Yankees vergeben ersten Matchball

SID
Chase Utley gelangen in der World Series bereits fünf Homeruns
© Getty

Die New York Yankees haben das fünfte Spiel in der Best-of-seven-Finalserie gegen die Philadelphia Phillies verloren, führen aber dennoch noch mit 3:2 und können am Mittwoch im heimischen Yankee Stadium die World Series gewinnen.

Die New York Yankees haben ihren ersten Titelgewinn seit neun Jahren vorerst verpasst. Der Rekordmeister verlor bei den Philadelphia Phillies mit 6:8, führt in der Best-of-seven-Finalserie gegen den Titelverteidiger aber weiterhin mit 3:2-Siegen.

Die Yankees wollen ihren 27. MLB-Triumph nun in der Nacht zum Donnerstag vor heimischem Publikum perfekt machen. Auch das mögliche siebte Spiel der 105. World Series würde in New York stattfinden.

Utley-Rekord rettet Phillies

In der fünften Partie wurde einmal mehr Chase Utley zum Matchwinner für die Phillies. Der Second Basemann verbuchte zwei Homeruns und beförderte den Ball im Verlauf der Serie nun schon insgesamt fünfmal in die Zuschauerränge.

Damit egalisierte der 30-Jährige den World-Series-Rekord. Bisher war ein solches Kunststück einzig Reggie Jackson 1977 im Trikot der Yankees gelungen.

Games SPOX-Redakteur gegen Derek Jeter

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung