Cookie-Einstellungen
Olympia

Herzinfarkt bei Owetschkins Vater

SID
Alex Owetschkin schied mit Russland überraschend aus
© getty

Der Vater des russischen Superstars Alex Owetschkin hat während der Teilnahme seines Sohnes an den Olympischen Winterspielen in Sotschi einen Herzinfarkt erlitten.

Das gab Owetschkins Klub Washington Capitals aus der nordamerikanischen Profiliga NHL am Donnerstag bekannt.

Demnach bekam Michail Owetschkin die Herzattacke kurz nach dem 1:0 der Russen nach Penaltyschießen in der Gruppenphase gegen die Slowakei, sein Sohn wurde jedoch erst nach dem überraschenden Aus der Sbornaja im Viertelfinale gegen Finnland (1:3) informiert.

Alex Owetschkin ging daher nicht an Bord, als die anderen NHL-Stars der Russen zurück nach Nordamerika flogen, sondern blieb in Sotschi. "Er ist bei seinem Vater, und er wird vorerst bei seinem Vater bleiben", sagte Capitals-Sprecher Sergej Kocharov. Über eine Rückkehr werde von Tag zu Tag entschieden.

Der Olympia-Kalender

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung