Olympia

Brasilien im Viertelfinale - Argentinien draußen

SID
Neymar wartet weiterhin auf seinen ersten Treffer bei den Olympischen Spielen

Brasiliens Fußballer um Superstar Neymar haben beim olympischen Turnier das drohende Aus eindrucksvoll abgewendet. Der Topfavorit feierte mit einem klaren 4:0 (2:0) gegen Dänemark seinen ersten Sieg und zog als Gewinner der Gruppe A ins Viertelfinale ein.

Gegner am Samstag in Sao Paulo ist wie schon im Viertelfinale der WM 2014 Nachbar Kolumbien.

Gabriel Barbosa (26./80.), Gabriel Jesus (40.) und Luan (50.) sorgten für den verdienten Sieg. Der Gastgeber war zuvor gegen Südafrika und den Irak jeweils nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

Dänemark mit Jacob Bruun Larsen von Borussia Dortmund zog trotz der Niederlage in die Runde der letzten Acht ein und trifft dort auf Nigeria. Im zweiten Spiel der Gruppe A trennte sich Südafrika 0:0 von Irak.

Überraschend ausgeschieden ist Argentinien. Der Olympiasieger von 2004 und 2008 kam im letzten Gruppenspiel gegen Honduras nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und schloss die Gruppe D mit vier Punkten hinter Portugal (7) und Honduras (4) auf dem dritten Platz ab. Portugal sicherte sich durch ein 1:1 (1:1) gegen Algerien in Belo Horizonte den Gruppensieg und trifft nun auf Deutschland.

Die Spiele des Viertelfinals in der Übersicht (alle am Samstag):

Portugal - Deutschland in Brasilia

Südkorea - Honduras in Belo Horizonte

Brasilien- - Kolumbien in Sao Paulo

Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung