Olympia

Giombini ersetzt Toth nach positiver A-Probe

SID
Viktoria Orsi Toth (r.) wurde positiv auf anabole Steroide getestet

Die Italienerin Laura Giombini ersetzt im olympischen Beachvolleyball-Turnier in Rio de Janeiro ihre nach einer positiven A-Probe suspendierte Landsfrau Viktoria Orsi Toth. Das bestätigte das Italienische Olympische Komitee CONI.

Giombini ist mit ihrer neuen Partnerin Marta Menegatti auch Gruppengegner der deutschen Medaillenhoffnungen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst.

Orsi Toth war bei einem Turnier am 19. Juli in Rom positiv auf das anabole Steroid Clostebol getestet und anschließend von der italienischen Anti-Doping-Agentur TNA vorläufig suspendiert worden.

Alles zu Rio 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung