Olympia

Tesfaye verpasst Finale über 1500 m

SID
Homiyu Tesfaye hat das Finale über 1500 m verpasst

Homiyu Tesfaye (Frankfurt) ist bei den Olympischen Spielen in Rio im Halbfinale über 1500 m ausgeschieden. Der EM-Zehnte kam in 3:40,76 Minuten nicht über Platz acht in seinem Lauf hinaus und verpasste damit den Sprung ins Finale am Samstag (21.00 Uhr OZ/ 02.00 Uhr MESZ).

Der letzte Deutsche in einem olympischen Endlauf auf dieser Strecke war 1992 in Barcelona Jens-Peter Herold.

Olympiasieger Taoufik Makhloufi (Algerien), am Montag bereits Silbermedaillengewinner über 800 m, qualifizierte sich in 3:39,73 ebenso souverän wie der Weltmeister und Weltjahresbeste Asbel Kiprop (Kenia/3:39,88).

Im Vorlauf war Tesfaye erst nach einem Protest eine Runde weitergekommen. Der 23-Jährige war von Europameister Filip Ingebrigtsen angerempelt worden, der Norweger wurde später disqualifiziert.

Alle Entscheidungen bei Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung