Cookie-Einstellungen
Olympia

US-Staffeln dominieren

SID
Olympia, Leichtathletik, Staffel, USA
© Getty

Peking - Die favorisierten Sprinterinnen aus den USA haben die 4x400 Meter bei den Olympischen Spielen in Peking knapp gewonnen. Die Staffel mit Mary Wineberg, Allyson Felix, Monique Henderson und Sanya Richards siegte im Endspurt in 3:18,54 Minuten.

Silber holte Russland (3:18,82) vor Jamaika (3:20:40). Die deutsche Staffel mit Jonna Tilgner (Bremen), Sorina Nwachukwu (Leverkusen), Florence Ekpo-Umoh (Erfurt) und Claudia Hoffmann (Potsdam) landete mit zehn Sekunden Rückstand auf dem achten und letzten Platz.

Die Amerikanerinnen, im vergangenen Jahr auch Weltmeisterinnen, verteidigten ihr Olympia-Gold von Athen 2004.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier

US-Boys legen nach

Die favorisierte Staffel der US-Boys hat zum siebten Mal hintereinander Gold über 4 x 400 Meter erobert. Einzel-Olympiasieger LaShawn Merritt, Angelo Taylor, David Neville und Einzel-Weltmeister Jeremy Wariner siegten in Peking in 2:55,39 Minuten.

Vor 91 000 Zuschauern im Nationalstadion kam das Quartett von den Bahamas (2:58,03) auf Platz zwei vor Russland (2:58,06). Mit dem 17. Olympiasieg über diese Distanz untermauerten die Amerikaner ihre Sonderstellung. Die deutsche Staffel war im Halbfinale ausgeschieden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung