Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia - Biathlon: Bö triumphiert - Deutschland geht im Sprint leer aus

Von SPOX

Auch die Männer gehen im Biathlon-Sprint bei den Olympischen Winterspielen leer aus. Der überragende Johannes Thingnes Bö holt sich seine nächste Goldmedaille.

Trotz des dritten Rennens ohne Medaille hielt sich die Enttäuschung bei Benedikt Doll in Grenzen. Deutschlands bester Biathlet war bei der nächsten Gold-Show des norwegischen Stars Johannes Thingnes Bö im Sprint als Achter zwar nur Nebendarsteller, Edelmetall wäre am Samstag aber wohl sowieso außer Reichweite gewesen.

"Nach dem Einzel-Rennen war ich viel enttäuschter, da war es greifbarer", sagte der Ex-Weltmeister, der im Klassiker ebenfalls als bester Deutscher auf Rang sechs gelandet war - und mit einem Fehlschuss weniger Silber geholt hätte. Im Sprint verpasste Doll das Podium nach insgesamt einer Strafrunde um 26,1 Sekunden. "Heute bin ich eigentlich zufrieden mit dem Rennen", sagte der Schwarzwälder.

Einen Tag nach dem schlechtesten Sprint-Ergebnis der Frauen in der Olympia-Geschichte war auch für die DSV-Männer über 10 km nichts zu holen. Doll war einfach nur froh, nach drei guten Rennen "eine Konstanz reinzubringen" und in der Verfolgung am Sonntag (11.45 Uhr MEZ) aus einer guten Ausgangsposition anzugreifen.

"Die Tür ist noch offen. Ich will offensiv rangehen, trotzdem locker bleiben und Spaß haben", kündigte Doll an: "Und wenn man wenige Fehler schießt, ist die Medaille auf jeden Fall greifbar."

Bö: Zweite Goldmedaille im dritten Rennen

Wie schon die Frauen rätselten die Männer über das Material, da die Topathleten in der Loipe deutlich schneller waren. "Wie unsere Ski waren, da müsste ich im Detail analysieren", sagte Doll: "Optimal war es wahrscheinlich nicht, aber wir motzen da auf hohem Niveau." Im Einzel und in der Mixed-Staffel seien "die Ski einen Tick besser" gewesen, merkte der 31-Jährige an, der bei der reinen Laufzeit eine Minute auf Bö verlor.

Roman Rees wurde trotz einer fehlerfreien Schießleistung 17., Philipp Nawrath (3 Strafrunden) und Johannes Kühn (4) kamen auf die Plätze 22 und 33. Vor vier Jahren in Pyeongchang hatte Arnd Peiffer überraschend Gold über die kürzeste Distanz gewonnen.

Bö stürmte trotz einer Strafrunde zu seinem zweiten Gold im dritten Rennen. Schon mit der Mixed-Staffel hatte der zwölfmalige Weltmeister triumphiert, im Einzel gewann er zudem Bronze. Am Samstag distanzierte er den zweitplatzierten Einzel-Olympiasieger Quentin Fillon Maillet (Frankreich/1) um 25,5 Sekunden, Bronze ging an seinen Bruder Tarjei Bö (1/+38,9 Sekunden).

Vom Deutschen Skiverband (DSV) nicht für das Rennen am Samstag berücksichtigt wurde Routinier Erik Lesser. Der 33-Jährige, der in Peking zum letzten Mal bei Olympia antritt, nahm stattdessen zuvor bei einem Trainings-Massenstart einiger Reserve-Läufer teil - und gewann. "Es ist keine Medaille, aber es ist etwas", schrieb Lesser auf Instagram und zeigte lächelnd auf einen goldenen Pin auf seiner Brust.

Am Sonntag steht in China der einzige Wettkampftag mit zwei Biathlon-Entscheidungen auf dem Programm. Vor dem Verfolger der Männer hoffen die Frauen um Einzel-Olympiasiegerin Denise Herrmann in der Verfolgung (10.00 Uhr MEZ) über 10 km auf Wiedergutmachung für den historisch schlechten Sprint. Vanessa Voigt geht als beste Deutsche als 18. ins Rennen, Herrmann von Rang 22.

Biathlon: Sprint der Herren - Ergebnisse
PlatzLäuferZeit/Abstand
1 GoldJohannes Thingnes Boe (NOR)24:00.4
2 SilberQuentin Fillon Maillet (FRA)+25.5
3 BronzeTarjei Boe (NOR)+38.9
4Maxim Tsvetkov (RUS)+40.6
5Sebastian Samuelsson (SWE)+52.0
6Martin Ponsiluoma (SWE)+53.7
7Sturla Holm Laegreid (NOR)+1:02.3
8Benedikt Doll (GER)+1:05.5

Biathlon: Sprint der Herren bei Olympia 2022 in Peking - Der Liveticker zum Nachlesen

Auf Wiedersehen

Das soll es von uns gewesen sein. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen einen angenehmen restlichen Samstag. Tschüss!

Das wars

Johannes Thinges Boe war heute nicht zu schlagen und holt Gold. Silber geht an den Franzosen Fillon Maillet und Bronze an Tarjei Boe, der sich neben seinem Bruder auf das Podest bei der Siegerehrung stellen darf.

Doll im Interview

"Mein Ziel war fehlerfrei zu Schießen", erklärt Doll, der am Ende achter wurde. "Der Fehler im Stehen war ärgerlich, es war der erste Schuss aber die Platzierung ist trotzdem gut. Im Einzel und im Mix waren die Ski einen Ticken besser. In der Verfolgung will ich die Ruhe bewahren und gut schießen, dann ist eine Medaille auch greifbar."

Samuelsson ist durch

Der Schwede Sebastian Samuelsson ist im Ziel angekommen. 52 Sekunden Rückstand auf Boe reichen allerdings nur für Platz 5 im Moment.

Kühn im Ziel angekommen

Mit Kühn ist der nächste Deutsche im Ziel. Mit einem Rückstand von 1:53.1 liegt er aktuell auf Rang 25. Am Ende waren vier Fehlschüsse zu viel für eine gute Platzierung.

Nawrath im Interview

"Ich konnte meine Bestleistung heute nicht ganz abrufen. Die drei Strafrunden haben am Ende weh getan. Aber das war meine Olympia-Premiere und ich bin trotzdem froh", erklärt 28-Jährige nach dem Rennen.

Doll ist im Ziel

Mit einem Fehler im Schießen kommt Doll im Ziel an. Mit 1:05.0 Rückstand liegt er Stand jetzt auf Platz 6. Nawrath ist mittlerweile auf Rang 13 abgerutscht.

Auch Tarjei Boe im Ziel

Der ältere Bruder von Johannes Things Boe ist auch im Ziel und schiebt sich mit einem Rückstand von 38,9 Sekunden auf seinen Bruder auf Platz 3. Der Franzose Quentin Fillon Maillet ist ebenfalls bereits im Ziel und liegt mit 24:25.9 aktuell auf Rang 2.

Boe ist im Ziel

Dank einer bärenstarken Laufleistung kommt Johannes Thinges Boe trotz eines Fehlers beim Schießen mit einer Zeit von 24.00.4 im Ziel an. Auf Platz 2 und 3 liegen aktuell die beiden Russen Tsvetkov und Latypov.

Doll im Stehen

Beim zweiten Schießen leistet sich Doll einen Fehler und muss eine Strafrunde einlegen.

Rees beim Liegendanschlag

Mit 40 Sekunden Rückstand startet Rees beim Liegendanschlag, trifft dafür aber alle fünf Schüsse.

Nawrath ist im Ziel

Als erster deutscher Biathlet kommt Nawrath im Ziel an. Aufgrund von drei Fehlschüssen dürfte er aber nicht sehr zufrieden mit seiner Leistung sein. 25:43.4 ist seine Endzeit.

Kühn geht an den Start

Mit Johannes Kün startet der vierte und letzte Deutsche nun ins Rennen.

Boe mit einem Fehler

Im Stehen leistet Spitzenreiter Boe einen Fehler, dank einer starken Laufzeit bisher dürfte er aber trotzdem noch auf Medaillenkurs.

Doll beim ersten Schießen

Doll bleibt beim Liegendanschlag fehlerfrei.

Rees startet ins Rennen

Mit der Startnummer 42 startet nun mit Roman Rees der nächste Deutsche ins Rennen.

Tsvetkov bleibt fehlerfrei

Auch im Stehen leistet sich der Russe keinen Fehler und ist damit weiterhin gut im Rennen.

Nawrath beim zweiten Schießen

Im Stehen verfehlt Nawrath zweimal und hat somit keine Chance auf eine Medaille mehr.

Boe bleibt fehlerfrei im Liegen

Johannes Thingnes Boe läuft bisher stark und bleibt auch beim Schießen fehlerfrei. Damit schiebt er sich für den Moment auf Rang 1 mit 20 Sekunden Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger.

Doll geht an den Start

An Nummer 30 startet mit Benedikt Doll der nächste deutsche Biathlet ins Rennen.

Tsvetkov fehlerfrei

Maxim Tsvetkov bleib beim Liegendanschlag fehlerfrei und schiebt sich für den Moment auf Platz 1 mit etwas mehr als fünf Sekunden Vorsprung.

Nawrath mit einem Fehler

Nawrath lässt sich viel Zeit, verfehlt allerdings trotzdem einmal und muss dadurch eine Strafrunde einlegen.

Das erste Schießen

Die ersten beiden Starter sind zum Liegendschießen gekommen. Desthieux bleibt fehlerfrei, Ermits muss zwei Strafrunden einlegen.

Philipp Nawrath startet ins Rennen

Mit Nawrath startet der erste deutsche Biathlet ins Rennen. Mittlerweile sind 12 Teilnehmer gestartet und Nawrath läuft bisher die schnellste Zeit.

Kalev Ermits startet

Der 29-Jährige aus Estland startet als Erstes ins Rennen.

Biathlon: Sprint der Herren bei Olympia 2022 in Peking heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Teilnehmer stehen schon in den Startlöchern. In gut zehn Minuten gehts los!

Vor Beginn: Beim Einzelwettbewerb gingen die deutschen Biathleten noch leer aus - das soll sich heute ändern. Benedikt Doll verpasste beim Rennen über 20 Kilometer als Sechster nur knapp die Medaillen. Für den Sprint wurden Doll, Johannes Kühn, Philipp Nawrath und Roman Rees nominiert - Erik Lesser dagegen nicht. Der Routinier wird damit auch den Verfolger am Sonntag verpassen.

Vor Beginn: Im Nationalen Biathlon Zentrum Zhangjiakou beginnt die Jagd auf die Medaillen um 10 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker des Biathlon-Sprints der Herren bei den Olympischen Winterspielen in Peking.

Biathlon: Sprint der Herren bei Olympia 2022 in Peking live im TV und Livestream

Den Sprint der Herren könnt Ihr heute live im Free-TV und in diversen Livestream verfolgen.

Im Free-TV sind das ZDF und Eurosport 1 die beiden übertragenden Sender. Den kostenlosen Livestream des ZDF findet Ihr in der ZDF-Mediathek. Der Eurosport Player ist dagegen kostenpflichtig.

Die Übertragung von Eurosport kann auch auf DAZN empfangen werden. Ein Abo kostet bei DAZN monatlich 29,99 Euro. Ein Jahres-Abonnement kostet 274,99 Euro.

Biathlon bei den Olympischen Spielen 2022: Der Zeitplan

TagDatumUhrzeit (MEZ)WettkampfSieger/in
2Sa., 5. Februar10:004 × 6 km Mixed-StaffelNorwegen
4Mo., 7. Februar10:0015 km Einzel DamenDenise Herrmann
5Di., 8. Februar09:3020 km Einzel HerrenQuentin Fillon Maillet
8Fr., 11. Februar10:007,5 km Sprint DamenMarte Olsbu Röiseland
9Sa., 12. Februar10:0010 km Sprint Herren
10So., 13. Februar10:0010 km Verfolgung Damen
10So., 13. Februar11:4512,5 km Verfolgung Herren
12Di., 15. Februar10:004 × 7,5 km Staffel Herren
13Mi., 16. Februar08:454 × 6 km Staffel Damen
15Fr., 18. Februar10:0015 km Massenstart Herren
16Sa., 19. Februar10:0012,5 km Massenstart Damen
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung