Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia 2022: Wie viele Zuschauer dürfen in die Stadien?

Von Marko Brkic
Das Nationalstadion Peking dient unter anderem bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele.

Die Olympischen Spiele in Peking stehen kurz bevor. Die Corona-Pandemie beeinflusst auch dieses Mal die Zuschauersituation. Wie viel Publikum genau in die chinesischen Stadien darf, erfahrt Ihr hier.

Auf die Sommerspiele in Tokio folgen die Olympischen Winterspiele in Peking, die kurz vor der Eröffnung stehen. Am Freitag, den 4. Februar, ist es endlich soweit. Im Nationalstadion Peking wird die Eröffnungszeremonie abgehalten.

In den darauffolgenden Tagen und Wochen werden dann in sieben verschiedenen Sportarten insgesamt 109 Wettkämpfe bestritten. Diese finden in Peking, Yanqing und Zhangjiakou statt, ehe am 20. Februar die Schlussfeier veranstaltet wird.

In 12 Sportstätten kämpfen täglich Athletinnen und Athleten aus aller Welt um Medaillen für ihr Land.

Wie sieht es um die Auslastung der Sportstätten aus? Wie viele Zuschauer dürfen in die Stadien? Hier erfahrt Ihr es.

Olympia 2022: Wie viele Zuschauer dürfen in die Stadien?

Die Corona-Pandemie beeinflusst weltweit zahlreiche Sportveranstaltungen. Wettkämpfe werden abgesagt, verschoben oder vor kleinerem Publikum bestritten. Ähnlich ist der Corona-Einfluss auch in China. Die chinesischen Veranstalter haben demnach reagiert und beschlossen, dass ausländische Zuschauer nicht bei den Wettkämpfen in den Stadien mit dabei sein dürfen. Lediglich Zuschauer mit Wohnsitz auf dem chinesischen Festland durften sich Karten für die Spiele besorgen.

Wegen der Omikron-Variante, die auch in China angekommen ist, wurde am 17. Januar zudem entschieden, dass der Kartenverkauf gestoppt wird. Dafür werden die Eintrittskarten "Teil eines angepassten Programms sein, das Zuschauergruppen einlädt, während der Spiele vor Ort zu sein", steht auf der Olympia-Website geschrieben. Wie viele Menschen konkret in die Stadien rein dürfen, ist noch nicht bekannt.

China befolgt eine strenge Null-Covid-Politik, was nicht nur in Bezug auf die zugelassenen Zuschauer ersichtlich ist. Die Athletinnen und Athleten befinden sich während der Spiele in einer geschlossenen Olympia-Blase, die sie nicht verlassen dürfen, um zu vermeiden, dass sie mit der chinesischen Bevölkerung in Kontakt kommen. Darüber hinaus herrscht in dieser Blase eine FFP2-Maskenpflicht. Außerdem müssen die Athletinnen und Athleten täglich PCR-Tests machen.

Olympia 2022: Die Sportstätten und Arenen im Überblick

Peking:

NameWettbewerbeKapazität
NationalstadionEröffnungs- und Abschlussfeier80.000
Nationales SchwimmzentrumCurling6.000
Nationales HallenstadionEishockey18.000
Wukesong ArenaEishockey9.000
Nationale EisschnelllaufhalleEisschnelllauf12.000
Hauptstadt-HallenstadionEiskunstlauf und Shorttrack13.000
Big Air ShougangSki Freestyle Big Air, Snowboard Big Airk.A.

Yanqing:

NameWettbewerbeKapazität
National Sliding CentreBob, Skeleton und Rodeln10.000
Nationales Ski Alpin ZentrumSki Alpin8.500

Zhangjiakou:

NameWettbewerbeKapazität
Nationales Skilanglauf- und BiathlonzentrumBiathlon, Skilanglauf und Nordische Kombination10.000
Nationales SkisprungzentrumSkispringen, Nordische Kombination10.000
Genting SnowparkSki Freestyle, Snowboardk.A.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung