Cookie-Einstellungen
Olympia

Paralympics: Brachtendorf verpasst weitere Medaille - Teuber abgeschlagen

SID
Kerstin Brachtendorf verpasste eine weitere Medaille.

Radfahrerin Kerstin Brachtendorf hat bei den Paralympics in Tokio eine weitere Medaille nur knapp verpasst. Die Dritte des Einzelzeitfahrens landete im Straßenrennen auf dem Fuji International Speedway nach 79,2 Kilometern auf Rang fünf, zu Bronze fehlten ihr in der Startklasse C4-5 nur 27 Sekunden. Die 39-Jährige lag über Großteile des Rennens als Solistin an der Spitze, wurde aber in der vorletzten Runde eingeholt.

Die deutschen Männer erlebten im Rennen der zusammengelegten Startklassen C1-3 eine herbe Enttäuschung. Als Bester eines Quartetts kam Rio-Sieger Steffen Warias nach 79,2 km auf Rang sieben, er hatte im Sprint um Bronze in seiner Gruppe das Nachsehen. Der Zeitfahr-Dritte Matthias Schindler landete auf Rang 13.

Fahnenträger Michael Teuber hatte im Rennen der zusammengelegten Startklassen erwartungsgemäß keine Chance und fuhr bereits früh weit hinterher. Der 53-Jährige ist in der am schwersten eingeschränkten Kategorie C1 klassifiziert und musste gegen die weniger eingeschränkten Athleten der Startklassen C2 und C3 antreten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung