Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia 2021: Zweite Runde der Golfer abgebrochen

SID
Xander Schauffele spielte eine 63er-Runde.

Einen Tag nach einer zweistündigen Unterbrechung ist am Freitag die zweite Runde des olympischen Turniers der Profigolfer wegen eines erneuten Gewitters vorzeitig abgebrochen worden. Noch 16 Spieler befanden sich auf dem Platz, als sie wegen der gesundheitlichen Gefährdung ins Klubhaus gerufen wurden. Die Runde wird am Samstag ab 00.45 Uhr beendet, die dritte Runde beginnt dann in Dreier-Flights ab 02.30 Uhr.

Nicht entscheidend verbessern konnte sich das deutsche Duo im 60-köpfigen Feld. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer kletterte auf dem Par-71-Kurs nach einer 69 mit insgesamt 142 Schlägen nur ein wenig und belegte in der Zwischenwertung den 47. Platz. Hurly Long lag nach 15 gespielten Löchern insgesamt zwei Schläge unter Par.

Neuer Spitzenreiter war mit 131 Schlägen US-Profi Xander Schauffele, dem am Freitag eine glänzende 63er-Runde glückte. Einen Schlag dahinter folgte der Mexikaner Carlos Ortiz (132). Doch prominente Verfolger lagen in Lauerstellung. US-Masterssieger Hideki Matsuyama lag nach 16 gespielten Löchern drei Schläge hinter Schauffele, der viermalige Major-Champion Rory McIlroy machte mit einer 66 und insgesamt 135 Schlägen als Siebter 13 Positionen gut.

Das Männer-Feld war von Absagen betroffen. Der Weltranglistenerste und amtierende US-Open-Gewinner Jon Rahm (Spanien) sowie der frühere Major-Gewinner Bryson DeChambeau (USA) wurden vor ihrer Reise nach Tokio bei den obligatorischen PCR-Tests positiv getestet. Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hatte wegen der "komplizierten Umstände" in Japan auf seine zweite Teilnahme nach Rio 2016 verzichtet.

Im Frauen-Turnier, das am 4. August beginnt, spielen British-Open-Gewinnerin Sophia Popov und Caroline Masson für Deutschland.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung