Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia: Tennisspielerin Paula Badosa erleidet Hitzeschlag und muss aufgeben

Von SPOX
Tennisspielerin Paula Badosa musste aufgeben.

Die Hitze bei den Olympischen Spielen in Tokio macht weiterhin den Athleten zu schaffen. Nun erlitt Tennisspielerin Paula Badosa einen Hitzeschlag und musste ihre Partie gegen Marketa Vondrousova aufgeben.

Badosa und Vondrousova spielten in der prallen Mittagssonne auf einem ungeschützten Court. Gegen 13.45 Uhr Ortszeit herrschte eine Temperatur von 32 Grad und eine enorme Luftfeuchtigkeit von 81 Prozent.

Die 23-jährige Spanierin musste nach ihrem verlorenen ersten Satz (3:6) aufgeben und wurde in der Folge mit einem Rollstuhl vom Platz gebracht. Tränenüberströmt hielt sie sich ein Handtuch vors Gesicht. Die Schiedsrichterin wollte keine offizielle Diagnose abgeben und erklärte nur, dass Badosa aus gesundheitlichen Gründen zur Aufgabe gezwungen sei.

Ihre Aufgabe bedeutet wahrscheinlich auch, dass sie ihr für 9.30 Uhr angesetztes Mixed-Match nicht bestreiten können wird. Im Achtelfinale wäre sie mit ihrem Partner Pablo Carreno Busta auf das polnische Duo Iga Swiatek und Lukasz Kubot getroffen.

In den vergangenen Tagen hatten die Athleten die drückende Hitze in Japans Hauptstadt immer wieder beklagt. Vor allem mehrere Ruderinnen, Hockeyspielerinnen und Beachvolleyballerinnen mussten nach ihren Spielen medizinisch behandelt werden. 1964 wurden die Spiele in Tokio sogar auf den milden Oktober verlegt, damit die Hitze den Athleten nicht so zu schaffen macht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung