Cookie-Einstellungen
Olympia

Handball: Deutschland verliert gegen Frankreich in der Vorrunde bei Olympia 2021 - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Der Traum von der Medaille ist in Gefahr, die deutschen Handballer müssen in Tokio um den Einzug ins Viertelfinale bangen: Gegen Rekordweltmeister Frankreich gab es eine knappe Niederlage. Hier könnt Ihr den Liveticker zum Spiel nachlesen.

Torhüter Andreas Wolf feuerte sein Handtuch auf den Boden, Kapitän Uwe Gensheimer zog sich frustriert das Trikot über den Kopf. Nach einer knappen Niederlage gegen Rekordweltmeister Frankreich ist der Einzug der deutschen Handballer ins Viertelfinale der Olympischen Spiele in Tokio gefährdet und damit der Medaillentraum in Gefahr.

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason unterlag der cleveren Equipe Tricolore mit 29:30 (13:16) und kassierte in der starken Vorrundengruppe A damit die zweite Niederlage im dritten Spiel. Beste Torschützen im deutschen Team waren Rechtsaußen Timo Kastening mit sieben und der Kieler Steffen Weinhold mit sechs Treffern.

"Es ist langsam zum Kotzen. Wir sind immer ganz knapp dran an den Großen, aber wir kriegen es einfach nicht gedeichselt", sagte Spielmacher Philipp Weber.

"Das zieht sich schon lange Zeit wie ein roter Faden bei uns durch, dass wir die Topspiele nicht gewinnen", klagte auch Hendrik Pekeler, "auch heute hatten wir wieder die Möglichkeit, das Spiel zu drehen oder ein Unentscheiden zu holen" - und wieder blieb die Chance ungenutzt.

Deutschland - Frankreich: Starke Leistung nach "katastrophalem Start"

Durch die Niederlage steht die DHB-Auswahl vor den beiden verbleibenden Spielen unter Zugzwang. Nächster Gegner ist am Freitag (14.30 Uhr MESZ/ZDF und Eurosport) der EM-Dritte Norwegen (4:2 Punkte), zum Abschluss geht es am Sonntag (12.30 Uhr MESZ) gegen das bislang punktlose Brasilien. Die besten vier Teams der Sechsergruppe erreichen die Runde der letzten Acht.

"Wir sind selbstbewusst genug, dass wir auch gegen Frankreich mit einer entsprechenden Leistung gute Chancen haben, zwei Punkte zu holen", hatte Kapitän Uwe Gensheimer vor dem Duell mit den Franzosen um Superstar Nikola Karabatic kämpferisch angekündigt. Das deutsche Team hielt Wort.

Zwar verschliefen Gensheimer und Co. die Anfangsphase völlig und lagen im ersten Durchgang schon mit sechs Toren zurück. "Ein katastrophaler Start", schimpfte Weber. Doch vor allem dank der Durchschlagskraft des starken Weinhold kämpfte sich das deutsche Team Tor um Tor heran. Am Ende entschied die individuelle Klasse des zweimaligen Olympiasiegers das Spiel.

Deutschland versagen die Nerven

Dieses dramatische Finish war zu Beginn ganz und gar nicht zu erwarten gewesen: Hinten bekam die deutsche Deckung den französischen Rückraum um den überragenden Dika Mem zunächst nicht in den Griff, und vorne führten technische Fehler zu etlichen Ballverlusten. Wenn sich doch mal Chancen ergaben, scheiterten die deutschen Schützen am französischen Keeper Vincent Gerard oder warfen am Tor vorbei.

Dennoch: Die deutsche Mannschaft glichen sogar aus, kurz vor Schluss (57.) stand es 26:26 - dann versagten dem müde werdenden DHB-Team wieder mal die Nerven.

Handball: Deutschland vs. Frankreich Vorrundenspiel bei Olympia 2021 - Statistik zum Spiel

Handball Olympia Vorrunde

Deutschland

Frankreich

1. Halbzeit1316
2. Halbzeit1614
Gesamt2930

Handball: Deutschland vs. Frankreich Vorrundenspiel bei Olympia 2021 - Der Liveticker zum Nachlesen

60.: Webers Anschlusstreffer kommt zu spät. Das DHB-Team verliert mit 29:30.

60.: Ganz, ganz bittere Nummer für Drux in den Schlussminuten. Der Rückraumspieler spielt den nächsten Pass ins Aus. Den Deutschen geht die Zeit aus.

59.: Bitter! Gensheimer steht im bei der Abwehr im Kreis. Wolff ist am 7-Meter von Porte dran, der geht aber rein. 30:28 für Frankreich.

58.: Frankreich geht wieder in Führung. Dann braucht die deutsche Mannschaft lange. Fabregas ist an Drux dran, dessen Querpass landet im Aus.

57.: Wolff hält und leitet direkt den Gegenstoß ein. Kastening ist vor Gerard am Ball und wirft ihn ins leere Tor. 28:28!

56.: Ein Drux-Anspiel an den Kreis misslingt, der Abpraller aber landet erneut bei ihm. Kurz darauf wird aber ein Stürmerfoul gegen ihn gepfiffen.

55.: Mahe stoßt zwischen Weinhold und Kastening durch und lässt Wolff mit einem Dreher keine Chance.

54.: Frankreich macht den technischen Fehler. Dann fasst sich Weinhold ein herz, zieht nach links und gleicht aus. Guillaume Gille, Coach der Equipe Tricolore hat Redebedarf.

53.: Wieder mit Kastening freigespielt. Deutschland ist auf einen Treffer dran!

52.: Nach einen Gensheimer-7-Meter hält Wolff hinten gegen Karabatic.

51.: Rechtsaußen Porte ist eingelaufen und wird gefunden und wird bedient. Frankreich führt mit drei Treffern.

50.: Jetzt geht es hin und her. Drei schnelle Tore, zwei für Frankreich, eins für Deutschland. 26:24 für Les Bleus.

49.: Nach einem Tournat-Tor wird Kastening rechts freigespielt. Deutschland ist wieder auf ein Tor dran.

47.: Gensheimer wird beim Wurf gefoult, was in einem 7-Meter-Wurd resultiert. Der Kapitän tritt selber an und wirft ihn Gerard durch die Beine.

46.: Weinhold und N'Guessan treffen aus dem Rückraum. 23:21 für Frankreich.

45.: Drux kommt mit viel Anlauf. Nach einem Überzieher zeiht er ohne Kompromisse ab. Auf der anderen Seite pariert Wolff mit dem Knie.

44.: Bitterer Fehlpass von Drux. Descat wirft die Kugel ins leere Tor. 22:12 für Frankreich.

43.: Weber klatscht nach einem Sprungwurf auf dem Boden auf und muss behandelt werden. Geht aber weiter bei ihm.

42.: Wahnsinnige Ballannahme mit einer Hand von Golla. Im Fallen zimmert der Kreisläufer den Ball auf den Kasten. Gerard ist aber. Auf der Gegenseite ist es wieder Mem.

40.: Gerard hält gegen Weinhold, Descat vollendet von außen. 19:19.

39.: So ist es. Weinholf findet mit einem wunderschönen Tip-Pass Pekeler am Kreis. Hinten hat wieder Wolff die Finger dran. Sehr starke deutscher Serie gerade.

38.: Wolff ist gegen Mahe zur Stelle. Geht das DHB-Team jetzt in Führung?

37.: Knappe zwei Minuten geht der Angriff der Deutschen. Weber ist dann mit dem Überzieher erfolgreich. Im Gegenzug zieht Weinhold das Stürmerfoul. Weber trifft erneut und gleicht aus! 18:18.

35.: In Unterzahl tut sich das DHB-Team trotz zusätzlichen Feldspieler schwer. Der Arm ist oben. Webers Notwurf hat Gerard.

34.: Pekeler kassiert die Zwei-Minuten-Strafe. Am fälligen Siebenmeter ist Wolff dran, aber der Wurf ist drin.

33.: Mem wieder mit Gewalt. Der Franzose wirft fast durch die Arme von Golla. Der abgefälschte Wurf schlägt im Tor ein. Pekeler macht es auf der anderen Seite dagegen filigran und schiebt den Ball unter den heraustürmenden Gerard unten durch.

32.: Vorne ist Weinhold der beste Mann. Der Kieler macht seinen vierten Treffer und Kastening verkürzt auf 15:16 im Tempogegenstoß.

31.: Weiter geht's in Tokio. Bei Deutschland bleibt es dabei. Wolff, der in der ersten Halbzeit für Bitter kam, steht zu Beginn der 2. Hälfte zwischen den Pfosten.

Halbzeit: Nach einem ganz schwachen Start hat sich Deutschland in die Partie gekämpft. Zwischenzeitlich kam man sogar auf zwei Tore heran. Nach einem französischen Lauf konterte das DHB-Team zum Ende und hat nur drei Treffer Rückstand.

Handball: Deutschland vs. Frankreich Vorrundenspiel bei Olympia 2021 JETZT im Liveticker - Pause

30.: Wenige Sekunde vor Schluss gelingt dann doch das Anspiel auf Golla. Wieder ist es Drux, der den Kreisläufer findet. 13:16 zur Pause aus Sicht der deutschen Mannschaft.

29.: Auch Frankreich mit dem technischen Fehler. Ballbesitz für das DHB-Team, das auf drei Tore heranrücken könnte. Golla bekommt das Drux-Anspiel jedoch an den Fuß.

27.: Traumhaftes Anspiel von Weinhold auf Golla. Drux schnappt sich in der Abwehr den Ball und Kastening trifft im Fastbreak. Frankreich nimmt die Auszeit.

25.: Weinhold hält das deutsche Team mit zwei Toren im Spiel. Luc Abalo stellt den Sechs-Tore-Abstand aber wieder her.

24.: Die Fehlerquote beim DHB-Team ist einfach zu hoch. Karabatic stellt auf 14:7.

23.: Knorr bekommt vorne das Stürmerfoul gepfiffen. Die Franzosen spielen die zweite Welle, machen das Spiel schnell und am Ende steht Gigou auf Linksaußen völlig blank. 13:7 für Les Bleus.

22.: Der nächste technische Fehler der Deutschen resultiert im nächsten Kreisanspiel an Karabatic, der Bitte keine Chance lässt.

20.: Und da sind es wieder vier Tore Unterschied. Mem schließt erst selbst ab und findet dann Luka Karabatic am Kreis. 11:7.

18.: Gensheimer verwandelt einen Siebenmeter und Kastening trifft von außen nach einer falschen Sperre der Franzosen. Deutschland robbt sich ran.

17.: Nikola Karabatic orchestriert nun die französischen Angriffe und spielt Gigou auf Linksaußen frei, der stellt auf 9:5 für Frankreich.

16.: Nochmal Weinhold! Nach einer Bitter-Parade spielen Drux und Weinhold die Kreuzung. Der Kieler steigt bei neun Metern hoch und trifft ins linke untere Eck.

15.: Weinhold bricht in typischer Manier durch, sein Dreher geht jedoch am Tor vorbei.

14.: Deutschland spielt in der Defensive nun mit der offensiven 3-2-1-Deckung. Dika Mem nutzt seine individuelle Klasse aus und wirft ein.

13.: Starke Aktion von Drux. Der Rückraumspieler tankt sich durch, wird beim Wurf behindert, aber bringt den Ball unter. Nur noch 4:7.

12.: Siebenmeter für Frankreich. Gigou tritt an. Bitter ist dran, aber kann den Ball nicht um den Pfosten lenken. 7:2 für Frankreich. Auszeit Deutschland.

10.: Kastening mit dem Steal. Der Rechtsaußen geht alleine auf Gerard zu. Der hat den Fuß dran und lenkt den Ball an die Latte.

9.: Kühn tankt sich durch. Zweites Tor für Deutschland.

8.: Gensheimer wird auf Außen schön freigespielt. Frankreichs Keeper Gerard stürzt heraus und pariert. 5:1 für Frankreich.

7.: Technischer Fehler von Kühn. Im Gegenzug steigt N'Guessan bei neun Metern hoch und versenkt den Ball.

5.: Auf der Gegenseite macht Kühn das erste Tor für Deutschland.

4.: Bitter schnappt sich einen Wurf, dann schlägt es aber zum weiten Mal ein.

2.: Die deutsche Mannschaft tut sich schwer im Angriff. Die ersten drei Angriffe enden torlos.

1.: Dika Mem macht das erste Tor für Frankreich.

Los geht's!

Vor Beginn: In der Gruppe A fanden heute bereits zwei Vorrundenspiele statt. Norwegen um Starspieler Sander Sagosen hat sich mit 27:23 gegen Argentinien durchgesetzt. Der Kieler war mit sieben Toren bester Torschütze. Außerdem bezwang Europameister Spanien die Brasilianer mit 32:25.

Vor Beginn: Deutschland bügelte mit einem Sieg gegen Argentinien die unglückliche Auftaktniederlage aus. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason kann das Viertelfinale noch aus eigener Kraft erreichen. Mit einem Sieg gegen die noch unbesiegten Franzosen wäre ein sehr großer Schritt gemacht.

Vor Beginn: Das Spiel findet ab 14.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō vor leeren Zuschauerrängen statt.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker des Handball-Vorrundenspiels bei den Olympischen Spielen zwischen Deutschland und Frankreich.

Handball: Deutschland vs. Frankreich Vorrundenspiel bei Olympia 2021 heute live im TV und Livestream

Das Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Frankreich könnt Ihr live im Free-TV im ZDF und bei Eurosport sehen.

Das ZDF bietet ab 14.20 Uhr zudem einen kostenlosen Livestream an. Kommentator ist Hendrik Deichmann. Auch Eurosport bietet einen Livestream an, den ihr kostenlos über den Streamingdienst Joyn abrufen könnt.

Dank einer Kooperation mit Eurosport, könnt Ihr das Spiel auch live bei DAZN sehen. Der Streamingdienst hat nämlich die beiden Sender Eurosport1 und Eurosport2 dauerhaft in seinem Programmangebot. Für 14,99 Euro im Monat oder 149,99 Euro im Jahr könnt Ihr DAZN abonnieren und Euch damit Zugriff auf Spitzensport aus aller Welt verschaffen.

Handball: Deutschlands Gruppe A im Überblick

Die ersten vier Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Pl.TeamSp.TDPkt.
1Frankreich2114:0
2Norwegen132:0
3Spanien112:0
4Deutschland272:2
5Brasilien2-80:4
6Argentinien2-140:4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung