Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia: Ägyptischer Fechter feiert Sieg gegen Topfavoriten im CR7-Style

SID
Elsayed sorgte mit seinem Sieg gegen den Favoriten sowie dem anschließenden Jubel für Aufsehen.

Der ägyptische Degenfechter Mohamed Elsayed hat sich in der ersten Runde bei Olympia sensationell gegen den französischen Topfavoriten Yannick Borel durchgesetzt - und den Erfolg in Anlehnung an die Jubelpose von Juventus-Turin-Star Cristiano Ronaldo ausgelassen gefeiert.

Nach seinem entscheidenden Treffer zum 15:11-Sieg gegen den Franzosen setzte der 18-Jährige zu einem Jubellauf an, riss sich den Helm vom Kopf und feierte den Einzug ins Achtelfinale mit dem ikonischen Sprung und dem lang gezogenen "Si", welches CR7 berühmt gemacht hatte.

Borel hatte bei den Spielen von 2016 in Rio de Janeiro mit der Mannschaft triumphiert und gewann zudem viermal den WM-Titel (2018 sogar im Einzel). Für Elsayed war der Sieg gegen Borel der größte Erfolg der Karriere.

Im Anschluss schlug er auch noch den Chinesen Lan Minghao, ehe er im Viertelfinale mit 13:15 am Ukrainer Ihor Reizlin scheiterte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung