Cookie-Einstellungen
Olympia

Slalom-Kanuten mit durchwachsenem Fazit

SID
kajak, slalom
© Getty

Peking - Die deutschen Slalom-Kanuten haben wenige Tage nach ihrer Anreise nach Peking ein durchwachsenes erstes Fazit gezogen. "Die Bedingungen sind gut, auch das Training lässt sich gut an", sagte Bundestrainer Jürgen Köhler.

"Leider hatten wir nur einen einzigen Tag Sonne, nach einem Gewitter war die Luft klar. Sonst haben wir Smog und das Wetter drückt auf das Gemüt." Am Wochenende war die Slalom-Mannschaft in Peking angereist, seit Montag paddelt sie wie schon bei zwei Trainingslagern in diesem Jahr auf der Olympia-Strecke in Shunyi. Die Schlingpflanzen auf dem Wasser seien kein Problem für die Mannschaft, sagte Köhler. "Das tangiert uns wenig."

"Vom Organisatorischen läuft es gut. Ich habe nur Bedenken, ob es nicht ein bisschen eng wird, wenn alle da sind. Aber das muss man abwarten", sagte Köhler. 16 000 Athleten und Offizielle werden im olympischen Dorf wohnen. In dem 45 Autominuten vom olympischen Dorf in Peking entfernten Olympia-Park Shunyi kämpfen die Renn-Kanuten vom 18. bis 23. August und die Slalom-Kanuten vom 11. bis 14. August um olympisches Gold.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung