Cookie-Einstellungen
Olympia

Massu erhält Wildcard für Peking

SID
Olympia, Tennis, Massau
© DPA

Hamburg - Doppel-Olympiasieger Nicolas Massu darf auf eine Titelverteidigung bei den Olympischen Spielen in Peking hoffen. Der Chilene erhielt vom Internationalen Tennisverband (ITF) eine Wildcard für die Spiele vom 8. bis 24. August.

Massu hatte 2004 in Athen im Einzel und im Doppel (mit Fernando Gonzalez) Gold gewonnen, ist in der Weltrangliste aber auf Position 131 zurückgefallen. Die offiziellen Nominierungskriterien hätte Massu daher nicht erfüllt.

Insgesamt teilte die ITF zwölf Profis eine Wildcard zu, die das Feld beim olympischen Turnier "bereichern" könnten, wie die ITF mitteilte.

Neben Massu erhielten Jonas Björkman (Schweden), Kevin Anderson (Südafrika), Kei Nishikori (Japan), Max Mirnyi (Weißrussland) und Peng Sun (China) bei den Männern sowie Maria Koritsewa (Ukraine), Yung-Jan Chan (Taiwan), Ayumi Morita (Japan), Nuria Llagostera-Vives (Spanien), Alicia Molik (Australien) und Selima Sfar (Tunesien) bei den Damen eine Wildcard.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung