Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Regeländerungen zur Saison 2022/23

Von Filip Knopp
Die Biathlon-Saison 2022/23 beginnt Ende November.

Zur Saison 2022/23 gibt es im Biathlon Regeländerungen. SPOX teilt mit, wie viele es sind und um welche es sich dabei genau handelt.

Die Biathlon-Saison 2021/22 ist bereits seit einiger Zeit beendet, die letzten Wettkämpfe wurden in der zweiten März-Hälfte ausgetragen. Die kommende Saison beginnt am 29. November im finnischen Kontiolahti und dauert folglich wieder bis März an. Genauer gesagt bis zum 19. März 2023.

Interessant und wichtig zu wissen für alle Fans und interessierten Beobachter: Zum kommenden Biathlon-Jahr treten so einige Regeländerungen in Kraft, wie die International Biathlon Union (IBU) beschlossen hat.

Welche Regeln werden im Biathlon zur Saison 2022/23 verändert? Und wie viele sind es? SPOX verrät das im Folgenden.

Biathlon: Regeländerungen zur Saison 2022/23

Sechs Regeln wurden insgesamt geändert. Einerseits werden der Weltcup und die Weltmeisterschaft voneinander getrennt. Die Ergebnisse bei einer WM fließen fortan nicht mehr in die Gesamtwertung im Weltcup ein, weil die WM noch mehr als alleinstehendes Event verstanden werden und somit einen zusätzlich besonderen Charakter bekommen soll.

Für einen Sieg im Weltcup gibt es dann zudem nicht mehr 60 Punkte, sondern 90 Punkte als Belohnung, außerdem wird mehr Geld ausgeschüttet. Bis 2024 soll im Weltcup sowie im IBU-Cup der Kreis derer, die für ihre Leistungen auch einen finanziellen Gewinn erhalten, erweitert werden. In einem zweiten Schritt sollen die Spitzen-Biathleten an sich dann bis 2026 höhere Preisgelder kassieren. Dementsprechend geht es in dieser Hinsicht sowohl in die Breite als auch in die Höhe.

Das Punktesystem wird derweil angepasst. Wenn ein Athlet krankheitsbedingt ausfällt und seine Teilnahme an einem Wettkampf daher absagen muss, soll deswegen mit Blick auf den Gesamtstand im Weltcup nicht benachteiligt werden. Sie sollen so die Möglichkeit bekommen, trotzdem noch Chancen auf die Kugeln zu besitzen.

Von der Streichresultate rückt die IBU nun zudem ab. Bisher war es so, dass die zwei schlechtesten Ergebnisse im Weltcup gestrichen wurden. Jetzt sind es sämtliche Resultate, die in die Wertung im Weltcup berücksichtigt werden.

Abgesehen von diesen Änderungen gibt es übrigens auch personelle Neuigkeiten. Mit Niklas Carlsson tritt der Generalsekretär zum 1. Oktober von seinem Amt zurück. Wer auf ihn folgt, bleibt noch offen. Derweil fungiert der deutsche Ex-Biathlet Daniel Böhm fortan als Sport- und Veranstaltungsdirektor.

Biathlon: Wettkampfkalender zur Saison 2022/23

ZeitraumLandOrt
26. November - 4. DezemberFinnlandKontiolahti
5.-11. DezemberÖsterreichHochfilzen
12.-18. DezemberFrankreichAnnecy/Le Grand-Bornand
2.-8. JanuarSlowenienPokljuka
9.-15. JanuarDeutschlandRuhpolding
16.-22. JanuarItalienAntholz
6.-19. FebruarDeutschlandOberhof
27. Februar - 5. MärzTschechienNove Mesto na Morave
6.-12. MärzSchwedenÖstersund
13.-19. MärzNorwegenOslo
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung