Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Peiffer auf Rang 11 - Rees und Kühn verpassen WM-Norm knapp

SID
Arnd Peiffer hat die Top 10 in Antholz knapp verpasst.
© getty

Die deutschen Biathleten haben bei der WM-Generalprobe enttäuscht und das Podium deutlich verpasst. Olympiasieger Arnd Peiffer wurde beim Weltcup in Antholz im Einzel über 20 km beim Sieg des Russen Alexander Loginow nach zwei Schießfehlern auf Rang elf bester Athlet des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Roman Rees (2 Schießfehler) und Johannes Kühn (3) verfehlten die WM-Norm drei Wochen vor den Titelkämpfen in Pokljuka (10. bis 21. Februar) auf Rang 16 und 18 knapp. Beim Massenstart über 15 km am Sonntag (15.05 Uhr/ZDF und Eurosport) gibt es die letzte Chance, sich doch noch das Ticket für die WM zu sichern.

Benedikt Doll erlebte mit fünf Schießfehlern eine Enttäuschung. Trotz zweitbester Laufleistung reichte es nur zum 26. Platz. Auch Philipp Horn konnte sich nach seinem Fehlerfestival in der Staffel von Oberhof nicht rehabilitieren. Nach vier Schießfehlern belegte er Rang 30.

Routinier Erik Lesser musste sich nach vier Fehlern, davon drei im letzten Schießen, mit Rang 48 begnügen. Im bisher einzigen Einzelrennen des Winters in Kontiolahti war Lesser (32) starker Dritter geworden. Loginow siegte nach fehlerfreier Leistung in 48:41,8 Minuten vor Sturla Holm Lägreid (2/+58,5) und Quentin Fillot Maillet aus Frankreich(2/+1:10,6)

Am Samstag (13.10 und 15.05 Uhr) sind der Massenstart der Frauen über 12,5 km und die Männer-Staffel über 4x7,5 km geplant. Am Sonntag schließen die Frauen-Staffel über 4x6 km und der Massenstart der Männer die WM-Generalprobe ab.

Werbung
Werbung