Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Sprint der Männer in Oberhof heute im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Arnd Peiffer war zuletzt der formstärkste deutsche Biathlet.

Im Biathlon-Sprint in Oberhof waren erneut die Norweger erfolgreich. Der Weltcupführende Johannes Thingnes Bö hat vor Bruder Tarjei Bö gewonnen. Auf Rang drei ist Sturla Holm Laegreid gelaufen. Bester Deutscher war Benedikt Doll (Platz 15). Hier könnt Ihr den Sprint im Liveticker nachlesen.

Biathlon: Sprint der Männer in Oberhof heute im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Bei der Performance der deutschen Athleten gibt es wie bei den Damen noch reichlich Luft nach oben. Benedikt Doll belegt als Bester nach einem Schießfehler und 1:12 Minuten Rückstand auf den Sieger den 15. Rang. Ihm folgen Philipp Horn (23. Platz) und Erik Lesser (25.). Arnd Peiffer (47.) ist nach seinen drei Fehlern im Stehendschießen bereits weit abgeschlagen. Simon Schempp (58.) qualifiziert letztendlich noch knapp für die Verfolgung der besten 60, die Lucas Fratzscher (61.) dagegen verpassen wird. Doch da ist vom gesamten Team eine bessere Leistung gefragt, am Schießstand wie auf der Loipe.

Die Mannschaft der Norweger bestimmt weiterhin den Biathlon-Weltcup der Herren und feiert den nächsten Dreifacherfolg. Johannes Thingnes Bö gewinnt am Ende des Sprint von Oberhof und konnte sich gegen seinen Bruder Tarjei Bö durchsetzen. Auf der dritten Position folgt Sturla Holm Laegreid, dazu rundet Johannes Dale als Fünfter das nächste überragende Mannschaftsergebnis ab. Einzig Lukas Hofer konnte sich auf dem vierten Rang zwischen die Norweger schieben. Auf den weiteren Plätzen folgen Martin Ponsiluoma, Simon Desthieux und Fabien Claude.

RangFahrerLandZeitStrafrunden
1.J. BoeNOR25:12,01
2.T. BoeNOR+ 10,80
3.S. LaegreidNOR+ 21,60
4.L. HoferITA+ 32,41
5.J. DaleNOR+ 35,21
6.M. PonsiluomaSWE+ 52,02
7.S. DesthieuxFRA+ 54,21
8.F. ClaudeFRA+ 56,01
9.E. Latypov RUS+ 1:00,61
10.J. FakSlO+ 1:05,41

Biathlon in Oberhof: Schempp kommt ins Ziel

Dann kommt auch Simon Schempp ins Ziel. Nach einem Fehler am Schießstand lief vor allem auf der Loipe nicht viel zusammen. Es wird aktuell der 55. Platz, da muss er sogar noch um den Verfolger bangen.

Biathlon in Oberhof: Weger hält die Top-Ten

Der Schweizer Benjamin Weger konnte seinen sechsten Rang nach dem zweiten Schießen auf der Schlussrunde zwar nicht ganz halten, aber immerhin kämpft er sich auf der neunten Position ins Ziel und fährt damit ein Top-Ten-Resultat ein.

Biathlon in Oberhof: 2. Schießen Simon Schempp

Zum zweiten Schießen geht es nun für Simon Schempp. Er setzt die zweite Patrone neben das Ziel und muss demzufolge 150 Extrameter laufen. Deswegen fällt der Deutsche bis auf den 46. Platz an der Zwischenzeit zurück.

Biathlon in Oberhof: Horn im Ziel

Der Birxsteig hat Philipp Horn ein wenig den Zahn gezogen. Der Deutsche lag nach dem zweiten Schießen noch knapp hinter Doll, doch im Ziel kommt er nicht an die Zeit seines Teamkollegen ran.

Biathlon in Oberhof: Benjamin Weger auf Kurs

Nach insgesamt zehn Treffern nimmt der Schweizer Benjamin Weger die Schlussrunde in Angriff. Da wird er ordentlich kämpfen müssen, doch das kann ein hervorragendes Resultat für ihn werden.

Biathlon in Oberhof: Bö vor Bö

Zehn Sekunden hinter Johannes Thingnes Bö platziert sich jetzt sein Bruder Tarjei Bö im Ziel auf der zweiten Position. Damit steht wieder eine norwegische Dreifachführung im Zwischenklassement.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Simon Schempp

Souveräne erste Serie für Simon Schempp bei seinem Comeback. Er lässt sich Zeit, doch das zahlt sich aus, denn er trifft alles. Auf dem 32. Platz kehrt der Deutsche auf die Strecke zurück.

Biathlon in Oberhof: Hofer und Laegreid im Ziel

Zunächst kommt der Lukas Hofer ins Ziel und kann sich dank einer starken Schlussrunde noch vor Johannes Dale auf dem zweiten Platz einsortieren. Doch den verliert er schnell, wenig später wird der Italiener von Sturla Holm Laegreid um einen Rang nach hinten geschoben.

Biathlon in Oberhof: Strafrunde für Horn

Nach einem fehlerfreien ersten Schießen muss Philipp Horn nach dem Stehendanschlag einmal kreiseln. Er geht auf dem Niveau von Doll hinter den Top-Ten zurück auf die Loipe.

Biathlon in Oberhof: Der nächste Bö kommt

Die Norweger dominieren erneut. Nach insgesamt zehn Treffern am Schießstand ist Tarjei Bö der neue Führende nach dem zweiten Schießen.

Biathlon in Oberhof: Bö fliegt ins Ziel

Mit einem deutlichen Vorsprung von 35 Sekunden schlägt Johannes Thingnes Bö heute zurück und übernimmt im Ziel die Führung von Johannes Dale.

Biathlon in Oberhof: Schempp startet auf die Loipe

Jetzt beginnt auch für Simon Schempp endlich der Wettkampf. 300 Tage nach seinem letzten Auftritt kehrt er in den Weltcup zurück. "Wo ich genau stehe, ist schwierig zu sagen, weil mir bisher der internationale Vergleich fehlt", sagte der 32-jährige im Vorfeld. "Wunderdinge sind nicht zu erwarten, aber ich denke schon, dass ich ordentliche Ergebnisse einfahren kann".

Biathlon in Oberhof: Laegreid kommt durch

Anscheinend kann Sturla Holm Laegreid gar nicht daneben schießen. Abermals trifft der Norweger alle Ziele und liegt nach dem zweiten Schießen deswegen nur eine Sekunden hinter seinem Mannschaftskollegen Johannes Thingnes Bö.

Biathlon in Oberhof: Peiffer fällt weit zurück

Gar nicht gut läuft es leider bei Arnd Peiffer beim Stehendschießen. Er trifft nur zwei Scheiben und muss dementsprechend 450 Meter zusätzlich laufen.

Biathlon in Oberhof: 2. Schießen Erik Lesser und Philipp Horn

Erik Lesser patzt auch beim zweiten Schießen einmal und fällt nochmals ein Stück zurück. Besser ergeht es Philipp Horn, der alles abräumen kann und nach dem Liegendschießen auf dem zehnten Rang die nächste Runde in Angriff nimmt.

Biathlon in Oberhof: Dale sprintet ins Ziel

Im Ziel setzt sich Johannes Dale 16 Sekunden vor Martin Ponsiluoma auf den ersten Platz.

Biathlon in Oberhof: Doll muss in die Strafrunde

150 Extrameter muss Benedikt Doll nach dem Stehendschießen absolvieren, nachdem er eine Patrone nicht im Ziel untergebracht hat. Auf dem neunten Platz nimmt der Deutsche die Schlussrunde in Angriff.

Biathlon in Oberhof: Bö übernimmt die Führung

Mit einem riesigen Vorsprung kommt Johannes Thingnes Bö zum zweiten Schießen. Trotz eines Fehlers kann er allerdings mit 29 Sekunden vor Dale souverän die Führung übernehmen.

Biathlon in Oberhof: Martin Ponsiluoma im Ziel

Inzwischen haben die ersten Athleten das Ziel erreicht. Dort führt momentan Martin Ponsiluoma vor dem überraschend starken Sergey Bocharnikov aus Belarus und Sebastian Samuelsson.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Sturla Holm Leagreid

Der dreifache Saisonsieger hat sich in diesem Winter zu einem absoluten Top-Favoriten entwickelt und ist besonders am Schießstand extrem stabil. So auch heute wieder, er lässt die Extrarunde links liegen und geht sofort zurück auf die Loipe.

Biathlon in Oberhof: Fünf Treffer für Peiffer beim 1. Schießen

Das letzte Weltcup-Rennen vor Weihnachten hat Arnd Peiffer für sich entscheiden können, an diese Leistung möchte er bestenfalls bei seinem Heimrennen anknüpfen. Und sieht gut aus, er beginnt den Wettkampf mit fünf Treffern.

Biathlon in Oberhof: Dale geht in Führung

Johannes Dale hat mit einem fehlerfreien zweiten Schießen die Spitzenposition an dieser Stelle übernommen. Auf dem zweiten Platz folgt dort der Russe Matvey Eliseev.

Biathlon in Oberhof: Lesser und Fillon Maillet müssen in die Runde

Nicht fehlerfrei kommt dagegen Erik Lesser durch, der nach dem ersten Schießen einmal durch die Strafrunde laufen muss. Ihm folgt der Franzose Quentin Fillon Maillet, der gleich doppelt kreiseln wird.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Benedikt Doll

Benedikt Doll kann mit fünf Treffern nachziehen, läuferisch kann er jedoch nicht ganz mit Bö mithalten. Er kommt auf der fünften Position durch die Zeitnahme.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Johannes Thingnes Bö

Jetzt gilt es zum ersten Mal für Johannes Thingnes Bö. Der Norweger lässt nichts anbrennen und verlässt fehlerfrei den Schießstand. Das ist die deutliche Führung mit 15 Sekunden Vorsprung an der Zwischenzeit.

Biathlon in Oberhof: 2. Schießen Antonin Guigonnat und Lucas Fratzscher

Der Franzose Antonin Guigonnat kann seine gute Ausgangsposition nicht halten und muss nach dem zweiten Schießen zweimal kreiseln. Auch Lucas Fratzscher kommt nicht fehlerfrei durch und muss eine weitere Strafrunde laufen.

Biathlon in Oberhof: Eine Strafrunde für Dale

Dagegen verfehlt Johannes Dale mit einer Patrone eines der Ziele und reiht sich vorerst auf dem zwölften Rang ein.

Biathlon in Oberhof: Eliseev und Rastorgujevs treffen alles

Matvey Eliseev und Andrejs Rastorgujevs können beide im Liegendschießen die Strafrunde vermeiden und setzen sich an der Zwischenzeit unmittelbar hinter Ponsiluoma auf die Plätze.

Biathlon in Oberhof: Lesser geht auf die Strecke

Auf geht´s für Erik Lesser, der von der verschärften Strecke nicht unbedingt begeistert ist. "Es war vorher lang und steil und wurde danach flacher. Jetzt ist er länger und nochmal steiler, hat an Würze gewonnen. Wer da nicht in Form ist, wird den Birxsteig noch mehr hassen", meinte der Deutsche

Biathlon in Oberhof: Samuelsson und Ponsiluoma patzen

Beide Schweden lassen im zweiten Schießen einiges liegen. Sebastian Samuelsson patzt einmal, danach lässt Martin Ponsilouma gleich zwei Scheiben stehen.

Biathlon in Oberhof: Bö legt los

In Hochfilzen musste sich Johannes Thingnes Bö ungewohnterweise bei seinen Teamkollegen hinten anstellen, kann der Dominator der vergangenen Jahre zurückschlagen? Vor einigen Sekunden ist er auf die Strecke gegangen, gleich folgen mit Benedikt Doll, Erik Lesser und Arnd Peiffer auch die nächsten Deutschen.

Biathlon in Oberhof: Nelin fehlerfrei

Unterdessen hat sich mit Jesper Nelin ein weiterer Schwede nach einem fehlerfreien Liegendschießen auf dem zweiten Rang einsortiert.

Biathlon in Oberhof: Leitner patzt doppelt

Mit gleich zwei Schießfehlern beginnt Felix Leitner den Wettkampf, da wird es heute schwierig werden für den Österreicher im weiteren Rennverlauf.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Lucas Fratzscher und Antonin Guigonnat

Lucas Fratzscher startet mit einem Fehler in den Wettkampf und fällt zunächst zurück. Alle Scheiben trifft dagegen der Franzose Antonin Guigonnat, der sich auf dem zweiten Platz einreiht.

Biathlon in Oberhof: Dale stürmt los

Den ersten Sprint in Hochfilzen konnte Dale für sich entscheiden und damit seinen ersten Weltcup-Sieg feiern. Und heute hat sich der Norweger wohl erneut eine Menge vorgenommen, er stürmt regelrecht aus dem Starthaus.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Dominik Windisch

Als nächstes ist Dominik Windisch aus Italien an der Reihe. Jedoch verfehlt er gleich zwei Scheiben und muss dementsprechend 300 Extrameter laufen.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Martin Ponsiluoma

Wenig später kommt auch Martin Ponsiluoma zum ersten Schießen. Der zweite Schwede macht es besser und trifft alle fünf Ziele. Damit setzt er sich mit 20 Sekunden Vorsprung in Führung.

Biathlon in Oberhof: 1. Schießen Sebastian Samuelsson

Der Schwede Sebastian Samuelsson erreicht nach absolvierter Auftaktrunde das Liegendschießen. Der normalerweise sichere Schütze lässt allerdings mit der vierten Patrone eine Scheibe stehen und muss deshalb in die Strafrunde abbiegen.

Biathlon in Oberhof: Fratzscher nimmt das Rennen auf

Den Anfang für das deutsche Team macht in diesem Augenblick Lucas Fratzscher. Der 26-jährige war schon zu Beginn der Saison in Kontiolathi Teil der Mannschaft, allerdings konnte er dort keine überzeugenden Resultate liefern. Auf seiner Heimstrecke in Oberhof soll es jetzt besser laufen.

Biathlon in Oberhof: Schneller Beginn von Samuelsson

Sebastian Samuelsson setzt sich an der ersten Zwischenzeit auf der Loipe sofort vor seinem Teamkollegen Martin Ponsiluoma in Führung.

Biathlon in Oberhof: Schweden haben frühe Startnummern

Direkt danach folgen bereits die beiden hoch eingeschätzten Schweden Sebastian Samulsson und Martin Ponsiluoma. Während Samuelsson normalerweise eher über eine gute Schießleistung kommt, ist Ponsilouma in diesem Winter bislang speziell durch sehr schnelle Laufzeiten aufgefallen. Beide gilt es in jedem Fall im Auge zu behalten.

Start:

Der Finne Tero Seppäla wird in wenigen Momenten den Sprint in Oberhof eröffnen. Insgesamt stehen 107 Athleten auf der Startliste. Die Herren müssen die Strecke am Grenzadler dreimal umrunden und werden zudem bei zwei Schießeinlagen gefordert sein. Zunächst wird liegend geschossen, anschließend geht es in den Stehendanschlag. Ein Fehler bedeuten hierbei sofort 150 Extrameter. Ein gutes Resultat ist doppelt wichtig, da an dem Wettkampf morgen ein Verfolger hängt.

Vor Beginn:

Über das herrliche winterliche Wetter wird sich dieses Wochenende in Oberhof wahrscheinlich niemand beschweren. Trotzdem ist die umgebaute Strecke, vor allem der lange und sehr steile Birxsteig, extrem herausfordernd, wie das Damen-Rennen vorhin bereits gezeigt hat.

Vor Beginn:

An diesem Wochenende findet in Oberhof der erste von gleich zwei Weltcups statt. Die in der kommenden Woche traditionell folgenden Wettkämpfe in Ruhpolding wurden wegen der Corona-Pandemie nach Thüringen verlegt, um den Reiseaufwand der Athleten zu minimieren. Die Organisatoren verteidigen die Entscheidung nun, obwohl diese aus finanzieller Sicht durchaus umstritten ist. Aufgrund des coronabedingten Zuschauerausschlusses fallen Ticketeinnahmen weg, zudem müssen aufwendige Hygienekonzepte erstellt werden. Eine komplette Absage war wohl trotz allem keine Option.

Vor Beginn:

Nach ihrem glänzenden Auftritt in Hochfilzen vor Weihnachten gehört die Favoritenrolle ganz klar der norwegischen Mannschaft. In Österreich konnten sie im Sprint einen Vierfacherfolg feiern und im Gesamtweltcup liegen gleich fünf Norweger unter den Top-Acht. So ist auch heute wieder insbesondere auf Johannes Dale (Startnummer 27), Johannes Thingnes Bö (38), Sturla Holm Laegreid (51), Tarjei Bö (58) und Vetle Sjastad Christiansen (81) zu achten. Herausforderer sind neben dem deutschen Team vor allem die schnellen Franzosen Emilien Jacquelin (35) und Quentin Fillon Maillet (43) sowie die Schweden um Sebastian Samuelsson (2) und Martin Ponsiluoma (5)

Vor Beginn:

Die Mannschaft der Eidgenossen tritt den Wettkampf im thüringischen Wald mit vier Athleten an. Die Hoffnung auf ein Spitzenresultat liegen jedoch ausschließlich auf Benjamin Weger (Startnummer 79), der in dieser Saison im Sprint von Kontiolathi bereits einmal Vierter wurde. Für Serafin Wiestner (20), Jeremy Finello (36) und Sebastian Stalder (103) gilt es zunächst, sich unter die besten 60 zu laufen, um die für die anschließende Verfolgung qualifiziert zu sein.

Vor Beginn:

Der österreichische Skiverband hat insgesamt fünf Herren nach Oberhof geschickt. Angeführt wird das Team vom 37-Routinier Simon Eder (Startnummer 54), der bei einer fehlerfreien Leistung am Schießstand noch immer die Top-Ten-Positionen attackieren kann. Außerdem komplettieren Felix Leitner (16), David Komatz (28), Harald Lemmerer (67) und Patrick Jakob (106) das Team. Dahingegen verpasst Julian Eberhard die drei Rennen an diesem Wochenende, er leidet unter Rückenbeschwerden.

Vor Beginn:

Bei den deutschen Herren feiert Simon Schempp sein Comeback im Weltcup. "Ich freue mich natürlich, dass ich in Oberhof dabei bin und meine ersten Weltcup-Rennen in dieser Saison absolvieren kann", sagte Schempp. Der dreimalige Medaillengewinner bei Olympia hatte kurz vor Saisonstart in Ausscheidungsrennen die Qualifikation für das Weltcupteam verpasst, mit einer starken Vorstellung bei der World Team Challenge in Ruhpolding Ende Dezember sendete er dann aber ein eindrucksvolles Lebenszeichen.

Vor Beginn:

Der erste Läufer geht heute um 14.15 Uhr in die Loipe. Insgesamt sind zehn Kilometer mit zwei Schießeinlagen für die Athleten zu absolvieren.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Biathlon-Sprints der Herren in Oberhof.

Biathlon: Sprint der Männer in Oberhof heute live im TV und Livestream

Der Sprint der Männer wird beim ZDF gezeigt. Der öffentlich-rechtliche Sender bietet zudem einen Livestream an.

Zudem gibt es zwei weitere Wege, das Weltcuprennen zu verfolgen. Eurosport zeigt den Sprint der Männer ebenfalls live. Der Livestream des Sportsenders ist jedoch kostenpflichtig.

Dieser ist auch für DAZN-Kunden abrufbar. Durch die Kooperation mit Eurosport hat der Streamingdienst sowohl Eurosport 1 als auch Eurosport 2 im Programm. Hier könnt Ihr DAZN für die ersten 30 Tage kostenlos testen.

Biathlon-Wochenende in Oberhof im Überblick

DatumUhrzeitWettbewerb
08.01.202111.30 Uhr7,5 km Sprint der Frauen
08.01.202114.15 Uhr10 km Sprint der Herren
09.01.202112.45 Uhr10 km Verfolgung der Frauen
09.01.202114.45 Uhr12,5 km Verfolgung der Herren
10.01.202111.30 UhrStaffel mixed 4x6km (Frauen und Herren)
10.01.202114.40 UhrStaffel single mixed (Frauen und Herren)

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung