Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Einzel der Damen in Antholz - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Franziska Preuß und Co. wollen in der Staffel eine Medaille holen.

Janina Hettich hat bei der WM-Generalprobe in Antholz im Einzel eine Podiumsplatzierung knapp verpasst. Marion Deigentesch wurde Elfte, Vanessa Hinz Zwölfte, Franziska Preuß landete nur auf Rang 33. Der Liveticker zum Nachlesen.

Janina Hettich hat bei der WM-Generalprobe in Antholz im Einzel über 15 km eine Podiumsplatzierung mit dem letzten Schuss knapp verpasst. Mit einem Fehler belegte die 24-Jährige aber dennoch einen starken fünften Platz. Für Hettich war es beim Premierensieg der Österreicherin Lisa Theresa Hauser das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere, sie war damit auch stärkste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Vanessa Hinz erfüllte nach zwei Fehlern als Zwölfte immerhin die halbe WM-Norm. Überraschend stark präsentierte sich Marion Deigentesch (1) bei ihrem ersten Weltcupstart des Winters mit dem elften Platz. Dagegen erlebte Franziska Preuß nach ihrem Höhenflug von Oberhof einen leichten Absturz. Mit vier Schießfehlern landete die 28-Jährige, zuletzt Zweite im Massenstart, auf einem enttäuschenden 33. Rang. Denise Herrmann, beim bisher einzigen Einzelrennen des Winters in Kontiolahti noch Zweite, belegte nach vier Fehlschüssen trotz bester Laufleistung Platz 17.

Hauser, zuletzt in Oberhof schon dreimal Dritte, sicherte sich ihren ersten Weltcuperfolg nach einem Schießfehler in 42:29,3 Minuten. Hettich hatte 1:23,9 Minuten Rückstand.

Biathlon: Einzel der Damen in Antholz - Ergebnis

PlatzNameZeitDifferenz
1Lisa Theresa HAUSER42:29.3
2Yuliia DZHIMA +43.7
3Anais CHEVALIER-BOUCHET +1:04.0
4Dorothea WIERER +1:15.10
5Janina Hettich +1:23.90

Biathlon: Einzel der Damen in Antholz - Der Liveticker zum Nachlesen

Biathlon in Antholz: Die jungen Athletinnen schlagen zu

Bei den deutschen Damen waren es die jüngsten Teammitglieder, die heute Toprennen zeigen konnten. Janina Hettich schoss im gesamten Rennen nur einen Fehler und holt mit Platz fünf ihr bestes Ergebnis im Weltcup. Das beste Karriereergebnis gibt es auch für Marion Deigentesch zu feiern. Bei ihrer Rückkehr in den Weltcup bedankte sie sich für die Nominierung mit einem guten elften Platz. Vanessa Hinz findet sich auf Platz zwölf wieder, nachdem sie zwei Fehler schoss. Denise Herrmann rangierte sich mit vier Fehlern auf Rang 17 ein. Nicht zufrieden wird Franziska Preuß sein, für die es nach vier Fehlern nur der 33. Platz wurde. Maren Hammerschmidt verpasste als 43. die Punkteränge knapp.

Biathlon in Antholz: Hauser feiert ersten Weltcup-Erfolg!

Dreimal sprang in Oberhof das Podium heraus, jetzt darf Lisa Theresa Hauser auch endlich ihren ersten Weltcupsieg bejubeln! Die Österreicherin verfehlte am Schießstand nur eine Scheibe und war auch läuferisch wieder richtig stark dabei, womit sie am Ende die erste Konkurrentin um 43,7 Sekunden abhängen konnte. Zweite wird Yuliia Dzhima, die als einzige Starterin null Fehler schoss. Das Podium komplettiert Anais Chevalier-Bouchet aus der französischen Mannschaft.

Biathlon in Antholz: Viele sind nicht mehr unterwegs

Viele Athletinnen sind nicht mehr im Rennen unterwegs und alle haben inzwischen das letzte Schießen absolviert. Nur zehn Starterinnen sind auf der finalen Runde.

Biathlon in Antholz: Deigentesch auf der Elf

Deigentesch kommt gerade bei 13,2 Kilometern durch und kann schlägt sich bisher gut auf der letzten Runde. Die Chancen stehen gut, dass sie Platz elf nach Hause läuft.

Biathlon in Antholz: Deigentesch toll dabei

Marion Deigentesch ist auch bei ihrem vierten Schießen richtig gut dabei und mit erneut fünf Treffern verbessert sie sich auf die elfte Position. Es riecht nach einem Topergebnis bei ihrer Weltcup-Rückkehr!

Biathlon in Antholz: Innerhofer weit zurück

Katharina Innerhofer hat in dieser Saison so einige Schwächen am Schießstand und auch heute passt es für sie nicht so recht zusammen. Nach vier Schießen stehen für sie vier Fehler zu Buche, womit sie auf Platz 34 in die letzte Runde geht.

Biathlon in Antholz: Hinz ist durch

Auch im Ziel bleibt es für Vanessa Hinz bei der elften Position. Jetzt heißt es für sie abwarten, was da noch von den Athletinnen auf der Strecke kommen wird.

Biathlon in Antholz: Hinz gibt alles

Vanessa Hinz gibt auf der letzten Runde alles, um hier zumindest die Teil-Norm für die WM mitzunehmen. Dafür müsste ein Platz unter den Top 15 her. Bei 14,7 Kilometern ist sie Elfte.

Biathlon in Antholz: Hauser kann langsam feiern

So langsam kann Lisa Theresa Hauser erleichtert auf die letzten Athletinnen blicken. Es verdichtet sich, dass da niemand mehr auf der Strecke den Sieg der Österreicherin angreifen kann.

Biathlon in Antholz: Deigentesch trifft alles

Marion Deigentesch zeigt sich bei ihrem ersten Weltcup in dieser Saison richtig gut! Die DSV-Starterin ist bei ihrem zweiten Liegendanschlag und zeigt sich darin richtig gut. Alle Patronen finden in Ziel und sie geht auf Platz 20 wieder auf die Strecke. Damit ist sie aktuell die beste Starterin mit einer Startnummer jenseits der 70.

Biathlon in Antholz: Elisa Gasparin jetzt fehlerfrei

Elisa Gasparin kommt bei ihrem dritten Schießen fehlerfrei durch, viel reparieren kann sie aber nicht mehr und sie nimmt die nächste Runde abgeschlagen auf Position 40 an.

Biathlon in Antholz: Hinz wieder mit Fehler

Vanessa Hinz kämpft bei ihrem letzten Schießen und so geht es für die DSV-Starterin noch einmal nach hinten, nachdem eine Scheibe stehenbleibt. Mit 2:17 Minuten Rückstand zu Hauser nimmt sie die letzte Runde an.

Biathlon in Antholz: Cadurisch peilt Top 20 an

Irene Cadurisch peilt nach ihrem letzten Schießen die Top 20 ein. Noch einmal einen Fehler gab es für die Schweizerin, womit sie auf Position 21 auf die finalen Kilometer gehen wird. Beste Schweizerin im Ziel ist weiterhin Häcki, die auf Platz 16. gerutscht ist.

Biathlon in Antholz: Hettich rutscht vom Podest

Janina Hettich ihrerseits rutscht jetzt von dem Podest. Die Ukrainerin Yuliia Dzhima kam als bisher einzige Starterin mit null Fehlern durch und setzt sich auf Platz zwei.

Biathlon in Antholz: Hauser ist im Ziel!

Lisa Theresa Hauser ist im Ziel angekommen und die Österreicherin kann über eine richtig starke Leistung jubeln. Mit einem Fehler und einer tollen Laufzeit liegt sie 1:04 Minuten vor Anais Chevalier-Bouchet. Wenn alles glatt läuft, könnte das sogar der erste Weltcupsieg werden, denn auf der Strecke können ihr kaum noch Starterinnen gefährlich werden.

Biathlon in Antholz: Überragende Hauser

Anais Chevalier-Bouchet übernimmt zwar gerade im Ziel die Führung, doch lange wird sie die nicht halten können. Hauser läuft auf ihrer Schlussrunde wie entfesselt und hat der Französin bei der letzten Zeitnahme schon eine Minute abgenommen.

Biathlon in Antholz: Deigentesch jetzt fehlerfrei

Marion Deigentesch war gerade auch bei ihrem zweiten Schießen und hat sich dort mit fünf Treffern ein wenig vorarbeiten können. Auf Rang 26 geht es wieder auf die Runde.

Biathlon in Antholz: Souveräne Hauser

Auf der letzten Runde lässt Lisa Theresa Hauser nichts anbrennen! Die Österreicherin gibt alles und hat den Vorsprung zu den Konkurrentinnen noch einmal vergrößern können.

Biathlon in Antholz: Drittes Schießen von Hinz

Vanessa Hinz ist bei ihrem dritten Schießen und jetzt gibt es auch für sie den ersten Fehler in diesem Rennen. Da die Laufleistung nicht ganz passt, wirft sie das jetzt schon auf Platz 15 zurück. Nun heißt es abwarten, was sie beim letzten Schießen noch reparieren kann.

Biathlon in Antholz: Zdouc ist durch

Dunja Zdouc ist im Ziel angekommen und setzt sich auf die dritte Position. Führende bleibt Janina Hettich aus dem deutschen Team. Beste Schweizerin ist Lena Häcki als 13.

Biathlon in Antholz: Hauser führt nach letztem Schießen

Lisa Theresa Hauser ist wieder heiß! Die Österreicherin trifft bei ihrem letzten Schießen noch einmal alles und geht als Führende der Zwischenwertung auf die finale Runde. Die Chancen stehen gut, dass ihr Rennen auch heute wieder auf dem Podium enden wird.

Biathlon in Antholz: Hettich ist im Ziel

Janina Hettich ihrerseits ist nach 15 anstrengenden Kilometern im Ziel angekommen und kann sich über ein tolles Ergebnis freuen. Derzeit steht der erste Rang zu Buche und nun heißt es für sie abwarten, was die übrige Konkurrenz noch zeigen kann.

Biathlon in Antholz: Chevalier-Bouchet bleibt Führende

Chevalier-Bouchet gelingt es zwar auch nicht mit null Fehlern durch das Rennen zu kommen, aber dennoch hat die Französin noch alle Chancen auf den Sieg. Mit nur einem Fehler im finalen Stehendanschlag geht sie mit knapp einer halben Minute Vorsprung zu Hettich wieder auf die Strecke.

Biathlon in Antholz: Deigentesch mit Fehler

Marion Deigentesch war kurz danach bei ihrem ersten Schießen und ausgerechnet ihr erster Schuss geht bereits daneben. Sie lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und die übrigen Schüsse finden ihr Ziel.

Biathlon in Antholz: Elisa Gasparin startet mit fünf Treffern

Elisa Gasparin ist als letzte Schweizerin auf die Strecke gegangen und ist vorhin bei ihrem ersten Schießen gewesen. Dort läuft es gut uns sie ist vorne dabei.

Biathlon in Antholz: Hinz beim zweiten Schießen

Vanessa Hinz ist gerade bei ihrem zweiten Schießen gewesen und auch dort kann sie ihre weiße Weste behalten. Mit nun acht Treffern in diesem Rennen schiebt sie sich auf Position sieben.

Biathlon in Antholz: Erste Athletinnen im Ziel

Derweil sind die ersten Starterinnen im Ziel angekommen. Momentan führt dort Evgeniya Pavlova das Feld vor ihrer Teamkollegin Kuklina an. Preuß ist Vierte mit 1:48 Minuten Abstand.

Biathlon in Antholz: Auch Zdouc mit Fehler

Dunja Zdouc schafft es auch nicht in allen vier Schießen fehlerfrei zu bleiben und auch bei ihr bleibt eine Scheibe stehen. Sie wird auf Platz drei zurückgereicht.

Biathlon in Antholz: Selina Gasparin strauchelt

Schade! Selina Gasparin war richtig gut dabei und hatte heute die Chance auf ein tolles Ergebnis, doch bei ihrem letzten Stehendanschlag läuft es so gar nicht rund und sie lässt auf einen Schlag vier Scheiben stehen. Klar, damit ist das gute Ergebnis dahin!

Biathlon in Antholz: Der verflixte letzte Schuss!

Janina Hettich startet auch bei ihrem letzten Schießen richtig gut, dann aber verfehlt ausgerechnet der finale Schuss das Ziel. Noch aber ist nichts verloren und sie übernimmt trotzdem die Führung an dieser Stelle.

Biathlon in Antholz: Drittes Schießen für Hauser

Auf der Strecke war Lisa Theresa Hauser richtig gut dabei, jetzt muss es auch im Schießen passen. Dieses Mal aber gibt es den ersten Fehler für die Österreicherin, wenn nicht viel mehr dazu kommt, ist es aber heute zu verkraften, denn so viele kamen noch nicht ohne Fehler durch. Nach dem dritten Schießen setzt sie sich auf Platz drei. Führende ist an dieser Stelle die Französin Anais Chevalier-Bouchet, die dreimal fehlerfrei bleiben konnte.

Biathlon in Antholz: Tandrevold schießt sich raus!

Ingrid Landmark Tandrevold wird sich ärgern! Die Norwegerin hatte heute alle Möglichkeiten und vergibt jetzt alles beim finalen Schießen. Gleich drei Scheiben bleiben stehen, womit es auf Platz sechs zurückgeht. Denise Herrmann ließ bei ihrem letzten Besuch am Schießstand eine Scheibe stehen.

Biathlon in Antholz: Hammerschmidt schon weit zurück

Gerade beim dritten Schießen war Maren Hammerschmidt. Viel zu holen wird es für sie aber heute nicht geben. In der Summe gab es im bisherigen Rennen drei Fehler, womit sie nur auf Rang 23. liegt.

Biathlon in Antholz: Preuß ist raus

Das sollte es für Preuß gewesen sein! Bei ihrem letzten Auftritt am Schießstand passt bei der DSV-Starterin wenig zusammen und sie nimmt noch einmal zwei Strafminuten mit. Ähnlich ergeht es Marte Olsbu Röiseland. Sie setzt einen Schuss daneben und kommt ebenfalls auf vier Fehler.

Biathlon in Antholz: Selina Gasparin bleibt dran

Selina Gasparin schießt heute auch richtig gut und die Schweizerin ist nach dem dritten Schießen eine von vier Athletinnen im Bunde, die bisher ohne Fehler durch das Rennen kamen. Zu dieser Gruppe gehört auch die ÖSV-Athletin Zdouc.

Biathlon in Antholz: Hettich führt nach drittem Schießen

Eine großartige Vorstellung am Schießstand gibt es auch von Janina Hettich. Sie bleibt auch beim dritten Schießen fehlerfrei und schiebt sich um 12,2 Sekunden vor Tandrevold. Durchgekommen sind hier 17 der 96 Athletinnen.

Biathlon in Antholz: Hauser bleibt dabei!

Toll, was Lisa Theresa Hauser hier heute wieder abliefern kann! Bei ihrem ersten Stehendanschlag lässt sie nichts anbrennen, ist wieder schnell und treffsicher unterwegs. Mit fünf Treffern zieht sie um 10,7 Sekunden an Chevalier-Bouchet vorbei.

Biathlon in Antholz: Herrmann bleibt ohne Fehler

Bei ihrem dritten Schießen war jetzt auch Denise Herrmann. Wie Preuß bleibt sie nach zwei Fehlern in den vorherigen Schießen, dieses Mal fehlerfrei und macht dadurch Sekunden gut. Platz drei steht momentan vor ihrem Namen. Die Führung beim zweiten Schießen hat sich derweil Anais Chevalier-Bouchet gesichert. Bald dürfte hier auch Hauser vorbeikommen.

Biathlon in Antholz: Tandrevold souverän

Ingrid Landmark Tandrevold springt für ihre prominenteren Teamkolleginnen in die Bresche! Bei ihr passt auch bei dem dritten Besuch alles zusammen und mit bisher 15 Treffern ist sie deutlich die Führende an dieser Stelle.

Biathlon in Antholz: Drittes Schießen für Preuß

Franziska Preuß ihrerseits ist bereits beim dritten Schießen angekommen und dieses Mal klappt bei ihr alles zusammen. Mit einer fehlerfreien Schießeinlage macht sie Boden gut und ist aktuell Zweite hinter der Russin Pavlova. Marte Olsbu Röiseland kann da nicht mitziehen und für sie gibt es bereits die dritte Strafminute in diesem Rennen.

Biathlon in Antholz: Aita Gasparin strauchelt

Während die ältere Schwester zweimal schon null Fehler schießen konnte, läuft es bei Aita Gasparin ganz anders. Bereits bei ihrem ersten Schießen handelt sie sich drei Strafminuten ein. Damit wird heute nicht mehr viel zu holen sein.

Biathlon in Antholz: Hettich bleibt fehlerfrei

Zeitgleich bei ihrem zweiten Schießen war Janina Hettich und auch bei der DSV-Biathletin läuft es richtig gut! Mit erneut fünf Treffern übernimmt sie dort die Führung. Zweimal fünf Treffer gab es auch von Selina Gasparin aus der Schweiz, was ihr Platz vier an dieser Stelle einbringt. Richtig gut dabei auch die Österreicherin Zdouc als Dritte.

Biathlon in Antholz: Hause mischt wieder mit

Es bleibt allerdings nur bei einem kurzen Vergnügen für die Französin. Denn Lisa Theresa Hauser war nur kurz nach ihr beim Schießen, traf routiniert alle Scheiben und setzt sich mit 7,3 Sekunden an die Spitze.

Biathlon in Antholz: Chevalier-Bouchet übernimmt Spitze

Anais Chevalier-Bouchet war gerade bei dem ersten von vier Schießen und konnte dort die Führung von Röiseland übernehmen, wenn auch mit 1,8 Sekunden nur knapp.

Biathlon in Antholz: War´s das schon für Eckhoff?

War´s das schon für Tiril Eckhoff? Die Norwegerin muss bei ihrem zweiten Schießen gleich zwei Fehler hinnehmen und hat jetzt schon drei Strafminuten. Denise Herrmann ließ eine Scheibe stehen und liegt auf Platz sechs der Zwischenwertung.

Biathlon in Antholz: Tandrevold führt nach zweitem Schießen

Ingrid Landmark Tandrevold ihrerseits trifft bei ihrem ersten Schießen erneut alle fünf Scheiben und zieht damit an die Spitze des Zwischenergebnisses ein. 7,3 Sekunden beträgt der Vorsprung zur Russin Kuklina.

Biathlon in Antholz: Röiseland fällt zurück

Marte Olsbu Röiseland muss beim zweiten Schießen jetzt ebenfalls einige Federn lassen. Die Norwegerin verfehlt zwei Scheiben und fällt damit hinter Preuß zurück. In Führung liegt nach zwei Schießen die Russin Larisa Kuklina, die zweimal fehlerfrei blieb.

Biathlon in Antholz: Wieder Fehler von Preuß

Wie ärgerlich! Franziska Preuß ist bei ihrem ersten Liegendanschlag und ausgerechnet der letzte Schuss geht bei der DSV-Starterin daneben. Ebenfalls eine Strafminute gibt es für Maren Hammerschmidt, die bei ihrem ersten Schießen war.

Biathlon in Antholz: Gasparin trifft, Häcki nicht

Selina Gasparin gehört zu denen, die beim ersten Schießen alle Scheiben abräumen können und sortiert sich entsprechend ebenfalls weit vorne in der Ergebnisliste ein. Bei Lena Häcki indes steht schon ein Fehler in der Ergebnisliste.

Biathlon in Antholz: Hause geht ins Rennen

Während ihre Teamkollegin Zdouc gerade zu ihrem ersten Schießen kommt und mit fünf Treffern ebenfalls gut dabei ist, hat sich Lisa Theresa Hauser gerade auf die Strecke begeben. Die Tirolerin nimmt viel Selbstvertrauen mit, nachdem es in Oberhof richtig gut lief.

Biathlon in Antholz: Serie von Hettich

Janina Hettich gilt als eine der großen Spezialistinnen im Liegendanschlag und auch jetzt ist sie wieder richtig gut dabei. Mit fünf Treffern rangiert sie sich auf der sechsten Position ein und mischt mit 25 Sekunden Rückstand vorne mit. Fehlerfrei kamen beim ersten Schießen erst sieben von 18 Athletinnen durch.

Biathlon in Antholz: Auch Herrmann mit einem Fehler

Kurz darauf war auch Denise Herrmann bei ihrem ersten Schießen, aber auch sie kann vorerst keinen Angriff in Richtung Spitze machen. Mit einem Fehler muss sich sich knapp hinter Preuß einordnen. Nach dem ersten Schießen führt weiterhin Marte Olsbu Röiseland.

Biathlon in Antholz: Eckhoff startet mit Fehler

Bei Tiril Eckhoff hingegen steht nach dem ersten Schuss bereits die Strafminute zu Buche. Sie korrigiert kurz die Position und ab dann gehen die Patronen auch mitten ins Ziel. Wo ordnet sie sich ein? Position sieben hinter Preuß.

Biathlon in Antholz: Röiseland neue Führende

Marte Olsbu Röiseland gibt sich bei ihrem ersten Schießen keine Blöße, trifft souverän alle Scheiben und übernimmt jetzt mit einem Vorsprung von 9,8 Sekunden nach dem ersten Schießen die Führung im Klassement. Am Start hat sich derweil Maren Hammerschmidt als nächste DSV-Starterin auf den Weg gemacht.

Biathlon in Antholz: Preuß beim ersten Schießen

Auch Franziska Preuß ist bei ihrem ersten Schießen angekommen und schmeißt sich auf die Matte. Der erste Schuss trifft, doch die dritte Scheibe bleibt stehen und so bucht auch sie direkt eine Strafminute. Bisher kam hier erst eine Starterin mit null Fehlern vorbei.

Biathlon in Antholz: Kuklina trifft alles

Zwei Athletinnen waren schon bei ihrem ersten Schießen. Während Fuyuko Tachizaki bereits einen Fehler und damit eine Strafminute hinnehmen musste, finden bei der Russin Kuklina alle Scheiben.

Biathlon in Antholz: Erste Schweizerin im Rennen

Mit Selina Gasparin ist inzwischen auch die erste Schweizerin ins Rennen gegangen. Kurz zuvor hatte mit Janina Hettich die dritte DSV-Biathletin losgelegt. Gasparin folgen werden mit den Nummern 20 und 21 Dunja Zdouc aus dem ÖSV-Team und Lena Häcki als weitere Schweizerin.

Biathlon in Antholz: Erste Zwischenzeiten durchlaufen

Die ersten Athletinnen haben derweil die ersten Zwischenzeitnahmen durchlaufen. Bei der Zeitnahme bei 1,2 Kilometern führt Marte Olsbu Röiseland knapp vor Preuß. Bei der ersten Zwischenzeit ist erst die Japanerin Tachizaki durchgekommen.

Biathlon in Antholz: Herrmann in der Loipe

Für Denise Herrmann geht es auf die 15 Kilometer. Beim Saisonopening in Finnland stand sie in dieser Disziplin ganz oben auf dem Podest, sie weiß also, wie man einen Einzelbewerb angehen muss. Unmittelbar vor ihr war Tiril Eckhoff in das Rennen gegangen.

Biathlon in Antholz: Röiseland im Rennen

Marte Olsbu Röiseland ist auch schon im Rennen und wird wie Preuß der erste Gradmesser sein. Beim ersten Einzel in dieser Saison aber lief es für die Norwegerin nicht optimal. Da war sie nur 24.

Biathlon in Antholz: Preuß legt los!

Mit der frühen Startnummer sechs macht sich Franziska Preuß auf den Weg. Die 26-Jährige brachte bisher, aus dem deutschen Team, die stabilsten Leistungen und war bis auf wenigen Ausnahmen immer in den Top Ten der Ergebnislisten zu finden. Auch heute zählt sie wieder zum erweiterten Favoritenkreis.

Start:

Es ist angerichtet in Antholz und mit Fuyuko Tachizaki aus Japan geht die erste Starterin auf die 15 Kilometer. Für sie geht es heute nur um ein paar Weltcupzähler, bis die ersten Biathletinnen aus dem Favoritenkreis kommen wird allerdings nicht viel Zeit verstreichen. Kurz vor dem Start des Rennens hat es begonnen zu schneien, noch aber hat das keinen Einfluss auf die Strecken. Gemeldet sind für heute 96 Athletinnen, eine kurzfristige Absage gab es mit Mari Eder, die Startnummer zwei trägt, aber schon.

Vor Beginn:

Im deutschen Damenteam gibt es eine Änderung im Aufgebot. Nach guten Leistungen beim IBU-Cup am Arber ins Team kommt Marion Deigentesch (Startnummer 85), für die es der erste Weltcup-Auftritt in dieser Saison ist. Sie ersetzt Anna Weidel. Daneben bleibt das Damenteam unverändert und Franziska Preuß (Startnummer 6), Denise Herrmann (14), Janina Hettich (17), Maren Hammerschmidt (23) und Vanessa Hinz (58) gehen den heutigen Einzelwettbewerb an. Insbesondere für Hinz dürfte der Wettkampf wichtig sein, denn sie hat anders als Preuß, Herrmann, Hettich und Hammerschmidt die WM-Norm noch nicht in der Tasche.

Vor Beginn:

Der DSV peilt für die WM auf der Pokljuka "vier, fünf Medaillen" an. Das gab Bernd Eisenbichler, Sportlicher Leiter der deutschen Biathleten, heute in einem Interview mit der Passauer Neuen Presse an.

Vor Beginn:

Im Gesamtweltcup der Damen schneidet Franziska Preuß unter den DSV-Athletinnen mit 439 Punkten bislang am besten ab. Sie liegt damit auf Rang fünf und ist die einzige Deutsche unter den zehn Besten.

Vor Beginn:

Der Startschuss ertönt um 14.15 Uhr - in Antholz, einer italienischen Gemeinde in Südtirol. Dort wird der Biathlon-Weltcup nach neun Tagen in Oberhof fortgesetzt. Für den deutschen Skiverband gehen Marion Deigentesch, Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann, Janina Hettich, Vanessa Hinz und Franziska Preuß an den Start.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Einzelwettkampf der Damen beim Biathlon-Weltcup in Antholz!

Biathlon: Einzel der Damen in Antholz heute im TV und Livestream

Live verfolgen könnt Ihr das Einzelrennen der Damen sowohl im ZDF als auch bei Eurosport. Das ZDF überträgt ab 14.05 Uhr und bietet das Programm auch online im Livestream an. Wer ein Abonnement bei DAZN besitzt, hat die Möglichkeit, auf der Streamingplattform den Eurosport-Kanal abzurufen und Biathlon live zu erleben.

DAZN kostet 11,99 Euro im Monat (erster Monat für Neukunden gratis) oder 119,99 Euro im Jahr.

Biathlon-Weltcup in Antholz

DatumUhrzeitWettbewerb
21. Januar14.15 UhrEinzel der Damen
22. Januar13.15 UhrEinzel der Herren
23. Januar13.10 UhrMassenstart der Herren
23. Januar15.05 UhrStaffel der Damen
24. Januar12.45 UhrMassenstart der Damen
24. Januar15.05 UhrStaffel der Herren
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung