Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: 2. Sprint der Herren in Oberhof - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Kann Peiffer seine Leistung aus dem Sprint bestätigen?
© getty

Der 2. Sprint der Herren verläuft für die deutschen Biathleten erfolgreich. Arnd Peiffer schafft es auf das Podest, Erik Lesser wird Vierter. Der Liveticker zum Biathlon-Weltcup in Oberhof zum Nachlesen.

Die deutschen Biathleten haben nach den herben Enttäuschungen in der ersten Woche beim Heim-Weltcup in Oberhof Wiedergutmachung betrieben und ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Routiniers Arnd Peiffer und Erik Lesser belegten im Sprint über 10 km nach fehlerfreien Schießleistungen die bärenstarken Plätze drei und vier.

Der Sieg ging bei schwierigen Bedingungen einmal mehr an Überflieger Johannes Thingnes Bö, der ohne Schießfehler in 24:43,6 Minuten triumphierte und sich seinen 51. Weltcup-Erfolg sicherte. Olympiasieger Peiffer lag 27,9 Sekunden zurück, Lesser 30,6. Benedikt Doll (1/+48,7) rundete auf Rang elf das gute Ergebnis für den deutschen Skiverband (DSV) ab.

PositionAthletZeit
1Johannes Thingnes Bö24:43.60
2Sturla Holm Laegreid+12.40
3Arnd Peiffer+27.90
4Erik Lesser+30.60
5Johannes Dale+38.30

 

Biathlon: 2. Sprint der Herren in Oberhof - Der Liveticker zum Nachlesen

Biathlon in Oberhof: Auf Wiedersehen!

Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom Biathlon-Weltcup in Oberhof. Weiter geht es morgen mit dem Sprint der Damen. Die Herren sind dann am Freitag wieder dran, wenn der Staffelwettkampf ansteht. Wir sind dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Mittwoch!

Biathlon in Oberhof: Drei Deutsche in den Top 15

Für das deutsche Team lief es heute deutlich besser als bei dem völlig verkorksten Sprint letzte Woche. Neben Peiffer auf dem Podest konnte besonders Erik Lesser überzeugen, der sich dem Teamkollegen nur knapp geschlagen geben musste und Vierter wurde. Benedikt Doll landete auf dem elften Rang. Für die übrigen DSV-Starter gibt es noch Luft nach oben. Johannes Kühn nimmt als 40. ein mageres Pünktchen mit. Roman Rees und Philipp Horn gehen auf den Rängen 46 und 50 leer aus.

Biathlon in Oberhof: Johannes Thingnes Bö nicht zu schlagen!

Bereits in der letzten Woche triumphierte Johannes Thingnes Bö im Sprint und auch in dieser Woche war der Norweger nicht zu schlagen. Mit zehn Treffern und einem Vorsprung von 12,4 Sekunden holte er sich heute den nächsten Sieg bei den Wettkämpfen in Oberhof. Die starke Bilanz der Norweger vervollständigt Sturla Holm Laegreid als Zweiter. Zufrieden wird auch Arnd Peiffer sein. Nachdem es für ihn letzte Woche gar nicht lief, vervollständigt er heute hinter den Norwegern das Podest.

Biathlon in Oberhof: Jakob fehlerfrei

Patrick Jakob ist jetzt mit den Schießeinlagen ebenfalls durch. Mit einem Fehler beim Liegendanschlag und fünf Treffern im Stehendanschlag lief es am Schießstand sehr gut für den Österreicher, durch die mangelnde Laufform aber, steht trotzdem nur Platz 73 zu Buche.

Biathlon in Oberhof: Burkhalter mit weiteren Fehlern

Joscha Burkhalter hat sein finales Schießen inzwischen auch hinter sich gebracht, wird heute aber weiter hinten zu finden sein. Auf Platz 77 geht er seine finale Runde an, nachdem er sich zwei weitere Schießfehler geleistet hatte.

Biathlon in Oberhof: Da kommen nicht mehr viele

So langsam geht der Wettkampf seinem Ende entgegen. Nur noch wenige Athleten müssen noch ihr zweites Schießen erledigen, von ihnen wird aber niemand mehr vorne eingreifen können.

Biathlon in Oberhof: Eliseev verliert deutlich

Matvey Eliseev ist bei 7,5 Kilometern durchgekommen und spätestens jetzt dürfte klar sein, dass der Russe hier nicht mehr angreifen kann. Der Rückstand zu Peiffer und Lesser ist deutlich angewachsen.

Biathlon in Oberhof: Kühn verschenkt alles!

Johannes Kühn war ordentlich im Rennen dabei, beim zweiten Schießen aber verschenkt er alles! Mit drei Fehlern wird er hier kein gutes Resultat mehr herauslaufen können.

Biathlon in Oberhof: Eliseev mit fünf Treffern

Matvey Eliseev kann noch einmal vorne eindringen und geht mit fünf Treffern vom zweiten Schießen weg. Der Abstand zu Lesser und Peiffer liegt bei sieben bzw. vier Sekunden. Eigentlich aber ist der Russe im Laufen schwächer und dürfte da nicht mehr gefährlich werden.

Biathlon in Oberhof: Burkhalter und Jakob mit einem Fehler

Der Schweizer Joscha Burkhalter und Patrick Jakob aus dem ÖSV-Team gehören zu den Athleten in der letzten Startgruppe und waren gerade bei ihrem ersten Schießen. Weit vorne rein geht es nach einem Fehler aber für keinen der beiden.

Biathlon in Oberhof: Tarjei Bö mit dem Fehler

Tarjei Bö war einer derjenigen, der Arnd Peiffer den Podestplatz hätte streitig machen können. Nach einem Fehler in seinem zweiten Schießen aber wird daraus nichts und er fällt auf die 17. Position zurück, ehe es auf die finalen Kilometer geht.

Biathlon in Oberhof: Johannes Thingnes Bö ist durch

Johannes Thingnes Bö holt auf den letzten Metern noch einmal alles aus sich heraus und überquert mit einem Vorsprung von 12,4 Sekunden zu Laegreid die Führung. Momentan schaut es auch so aus, als würde da niemand mehr herankommen können.

Biathlon in Oberhof: Philipp Horn schießt sich raus

Philipp Horn hatte schon im Liegendanschlag so seine Schwierigkeiten und auch im Stehendanschlag läuft es nicht wirklich nach Plan für den DSV-Mann. Mit zwei Fehlern geht es für ihn nach dem zweiten Schießen auf Platz 45. Platz zurück.

Biathlon in Oberhof: Johannes Thingnes Bö gibt Gas

Johannes Thingnes Bö denkt hier gar nicht daran, es auf seiner letzten Runde ruhig angehen zu lassen. Auf dem Weg zum Ziel vergrößert er seinen Vorsprung zum Teamkollegen noch einmal.

Biathlon in Oberhof: Alle Starter im Rennen

Mit Igor Malinovsky hat sich gerade der letzte Starter auf die Strecke begeben. Im Ziel sind davon 47 Athleten.

Biathlon in Oberhof: Leitner bleibt dabei

Felix Leitner macht heute einen guten Wettkampf. Mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen findet er sich in der Zwischenwertung auf der 16. Position wieder.

Biathlon in Oberhof: Bö-Brüder räumt alles ab

Gerade am Schießstand waren die Bö-Brüder. Während Tarjei Bö sein erstes Schießen mit fünf Treffern absolvierte, war der jüngere Bruder bereits beim zweiten Schießen. Auch bei ihm gab es keine Unsicherheiten und alle Patronen fanden locker das Ziel. Mit einem Vorsprung von 9,1 Sekunden geht Johannes Thingnes Bö auf die letzte Runde seines Rennens.

Biathlon in Oberhof: Lesser setzt sich auf Platz drei

Erik Lesser kann mit seinem Rennen heute zufrieden sein, wenn es auch mit dem Podest wohl nicht reichen dürfte. Aktuell steht Platz drei für ihn zu Buche.

Biathlon in Oberhof: Weger fällt zurück

Zurückgefallen ist Benjamin Weger. Der Schweizer musste in seinem zweiten Besuch am Schießstand den ersten Fehler in diesem Wettkampf hinnehmen und liegt nun auf Platz 15.

Biathlon in Oberhof: Horn muss in die Strafrunde

Philipp Horn war bei seinem Liegendanschlag, muss aber direkt einmal in die Extrarunde abbiegen. Auf Platz 27 ordnet sich der DSV-Mann nach dem ersten Schießen ein. Zeitgleich am Schießstand war der Österreicher Komatz, der bei seinem zweiten Besuch alle Scheiben treffen konnte und sich auf Platz 24 verbesserte.

Biathlon in Oberhof: Doll ist im Ziel

Benedikt Doll ist inzwischen auch im Ziel angekommen und schiebt sich mit einem Rückstand von 36,3 Sekunden zu Laegreid auf die beste Position. Schon jetzt kann man sagen, dass das Ergebnis deutlich besser aussehen wird als in der vergangenen Woche.

Biathlon in Oberhof: Bö führt nach erstem Schießen

Johannes Thingnes Bö zeigt, dass man auch ihn heute auf der Rechnung haben sollte. Beim ersten Besuch am Schießstand versenkt er alle Schüsse und führt aktuell mit 3,7 Sekunden vor dem Italiener Hofer. Mit null Fehlern kam auch der ÖSV-Starter Felix Leitner.

Biathlon in Oberhof: Lesser stark dabei!

Während Arnd Peiffer gerade als Zweiter im Ziel einläuft, hat auch Erik Lesser noch alle Chancen auf ein gutes Ergebnis. Er war gerade beim zweiten Schießen, traf wieder alles und schiebt sich mit 13,6 Sekunden Rückstand in der Zwischenwertungauf Platz zwei hinter Laegreid.

Biathlon in Oberhof: Sturla Holm Laegreid im Ziel

Sturla Holm Laegreid ist mit einer Gesamtzeit von 24:56.0 Sekunden im Ziel angekommen und wird jetzt die Richtmarke für die übrigen Athleten sein.

Biathlon in Oberhof: Fehlstart für Eder

Damit sollte eigentlich jetzt schon klar sein, dass es heute nicht mehr viel zu holen gibt für Simon Eder. Mit zwei Fehler im Liegendanschlag wird er als schwächerer Läufer heute nicht mehr viel reparieren können.

Biathlon in Oberhof: Komatz startet mit Fehler

David Komatz war bei seinem Liegendanschlag, muss aber mit einem Fehler in das Sprintrennen starten. Dadurch fällt der eher langsamere Läufer bereits auf Platz 29 ab und hat 47,3 Sekunden Rückstand. Viel besser lief es für Benjamin Weger, der mit fünf Treffern und Position neun in der Zwischenwertung loslegt.

Biathlon in Oberhof: Claude schießt sich raus

So möchte kein Athlet in den Wettkampf starten. Bereits im Liegenanschlag verbucht Claude drei Fehler und wird so schon zu Beginn weit zurückgespült. Benedikt Doll war seinerseits schon beim zweiten Schießen, bei dem er sich einen Fehler leistete. Bedeutet aktuell Position fünf wir ihn.

Biathlon in Oberhof: Der nächste Favorit ist unterwegs

Während die ersten Starter im Ziel angekommen sind, hat sich mit Johannes Thingnes Bö der nächste Favorit in das Rennen begeben. Kurz nach ihm ist Felix Leitner aus dem ÖSV-Team auf die zehn Kilometer gegangen.

Biathlon in Oberhof: Peiffer versenkt alle Schuss

Arnd Peiffer seinerseits war bei seinem Stehendanschlag und auch der kann sich sehen lassen! Fünf Schuss, fünf Treffer. Damit ist er der erste Verfolger von Laegreid.

Biathlon in Oberhof: Lesser ist dran

Beim ersten Schießen ist Erik Lesser ganz nah dran am Norweger, der auch dort weiterhin führt. Mit fünf Treffern liegt er nur 2,5 Sekunden dahinter.

Biathlon in Oberhof: Laegreid trifft wieder alles!

Sturla Holm Laegreid ist beim zweiten Schießen angekommen und auch im Stehendanschlag behält der Norweger die weiße Weste. Als erster Starter im Feld gelingt es ihm von beiden Schießen mit fünf Treffern wegzugehen und so setzt er sich aktuell mit einem großen Vorsprung an die erste Position.

Biathlon in Oberhof: Fehler bei Rees!

Schade! Roman Rees war richtig gut dabei, jetzt heißt es für ihn beim Stehendanschlag einmal in die Strafrunde abbiegen, was viel Zeit kostet. Er rangiert sich auf der fünften Position wieder ein. Durchgekommen sind hier erst elf der 100 Athleten. Führender ist an dieser Stelle Guigonnat vor Lemmerer.

Biathlon in Oberhof: Doll beim Liegendanschlag

Benedikt Doll war auf der Strecke mit dabei und auch beim ersten Schießen passt bei ihm alles zusammen. Mit fünf Treffern liegt er 6,6 Sekunden hinter dem dort weiter führenden Laegreid.

Biathlon in Oberhof: Dale und Lesser unterwegs

Während Peiffer und Laegreid bei ihrem ersten Schießen waren, haben sich am Start Lesser und Dale auf den Weg gemacht. 43 Athleten sind schon im Rennen.

Biathlon in Oberhof: Peiffer zieht nach!

Arnd Peiffer zeigt, dass er heute das Sprint-Resultat von letzter Woche vergessen möchte. Der DSV-Mann steht seinem norwegischen Konkurrenten in Nichts nach und setzt sich knapp hinter Laegreid auf die zweite Position in der Zwischenzeit nach dem ersten Schießen. In der Wertung nach dem zweiten Schießen führt derzeit Lemmerer aus dem ÖSV-Team.

Biathlon in Oberhof: Der Favorit sticht zu

Sturla Holm Laegreid war zeitgleich bei seinem ersten Anschlag und den absolviert der Norweger bärenstark! Der Rhythmus stimmt und schnell sind alle fünf Patronen versenkt. Mit einem Vorsprung von 16,9 Sekunden geht er wieder auf die Strecke.

Biathlon in Oberhof: Zweites Schießen für Wiestner

Serafin Wiestner ist bereits bei seinem zweiten Schießen angekommen, aber auch dieses Mal kommt der Schweizer nicht sauber durch. Er verbucht einen weiteren Fehler und muss wieder in die Strafrunde.

Biathlon in Oberhof: Erst vier Starter fehlerfrei

16 Starter sind beim ersten Schießen bereits durchgekommen, fehlerfrei geblieben sind davon aber erst vier. Unter ihnen war Roman Rees. Wiestner und Lemmerer schossen je einen Fehler.

Biathlon in Oberhof: Erstes Schießen für Rees

Roman Rees ist als erster deutscher Starter am Liegendanschlag angekommen und macht seine Sache zum Auftakt nicht übel. Alle Patronen finden ihr Ziel und er setzt sich in der Zwischenwertung mit 8,1 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Am Start hat sich derweil Benedikt Doll ins Rennen begeben.

Biathlon in Oberhof: Guigonnat setzt sich an die Eins

Antonin Guigonnat aber sorgt wenig später dann für den Wechsel an der Spitze. Er trifft ebenfalls alle Scheiben, war aber auch der Strecke deutlich schneller als Trsan. Mit 19,5 Sekunden Vorsprung setzt er sich auf Platz eins.

Biathlon in Oberhof: Trsan mit fünft Treffern

Der Slowene Rok Trsan ist der erste Starter, der es schafft, das erste Schießen mit einer Serie zu beenden. An die Spitze geht es für den Slowenen durch seine langsame Laufzeit aber dennoch nicht.

Biathlon in Oberhof: Der erste Favorit ist unterwegs

Mit Sturla Holm Laegreid ist der erste ganz große Favorit gerade ins Rennen gegangen. Letzte Woche wurde der 23-jährige Youngster aus dem norwegischen Team Dritter im Sprint, gewann aber anschließend die Verfolgung. Mal schauen, wie weit nach vorne es dieses Mal für ihn gehen wird. In gut einer Minute wird ihm dann Arnd Peiffer als nächster DSV-Starter folgen.

Biathlon in Oberhof: Wiestner mit Strafrunde

Sergey Bocharnikov ist der erste Athlet, der an den Schießstand geht, bucht aber direkt einmal die Strafrunde. Kurz darauf ist auch der Schweizer Wiestner bei seinem ersten Schießen. Aber auch bei ihm bleibt eine Scheibe stehen und es heißt die Strafrunde absolvieren.

Biathlon in Oberhof: Rees im Rennen

Nun ist auch der erste deutsche Athlet auf die zehn Kilometer gegangen. Letze Woche musste Roman Rees in Oberhof zusehen, diese Woche erhält er wieder die Chance, sich zu beweisen.

Biathlon in Oberhof: Erste Zwischenzeit durchlaufen

Die erste Zwischenzeit haben schon einige Athleten durchlaufen. Die liegt bereits bei 800 Metern und dürfte eher weniger ausschlaggebend für das wirkliche Kräfteverhältnis sein.

Start:

Das Rennen läuft und mit Sergey Bocharnikov aus Belarus ist der erste Starter auf die zehn Kilometer gegangen. Ihm wird gleich Serafin Wiestner aus dem Swiss-Team folgen. Er wird sicherlich alles versuchen, um heute ein besseres Sprint-Ergebnis als letzte Woche mitzunehmen, wo er nur 54. geworden war.

Vor Beginn:

In der letzten Wochenende trafen die Athleten in Oberhof auf Laborbedingungen, diese Woche wird es etwas schwieriger werden am Schießstand und der Wind weht den Startern mit etwas höheren Geschwindigkeiten um die Ohren. Die Temperaturen sind mit leichten Minusgraden weiterhin knackig.

Vor Beginn:

Beim deutschen Team ist die Bilanz beim Heimweltcup in Oberhof alles andere als gut und viel sprang letzte Woche nicht heraus. In der zweiten Woche gibt es nun Veränderungen im Team. Simon Schempp und Lucas Fratzscher wurden aus dem Aufgebot herausgenommen. Dafür sollen nun Johannes Kühn und Roman Rees die Chance bekommen, sich zu empfehlen. Daneben bleibt das Team unverändert und Arnd Peiffer, Benedikt Doll sowie Erik Lesser und Philipp Horn komplettieren die Mannschaft.

Vor Beginn:

Ursprünglich war im Weltcup-Kalender geplant, dass der 2. Sprint der Männer in Ruhpolding stattfindet. Angesichts der Corona-Pandemie wurden die Orte allerdings auf ein Minimum verringert. Folge: In Oberhof geht's weiter.

Vor Beginn:

Der Startschuss soll um 14.30 Uhr fallen. Der Zehn-Kilometer-Lauf wird der siebte Wettkampf des diesjährigen Weltcups sein. Am vergangenen Freitag fand der 1. Männer-Sprint statt, am morgigen Freitag steht dann übrigens, ebenfalls um 14.30 Uhr, der 2. Sprint der Damen an.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen! Hier bleibt Ihr heute beim 2. Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oberhof auf dem Laufenden.

Biathlon: 2. Sprint der Herren in Oberhof heute im TV und Livestream

Die ARD überträgt den 2. Sprint der Herren live, startet dabei um 14.10 Uhr mit ihrem Programm. Online gibt es das Ganze ebenfalls zu sehen: live.daserste.de. Verfolgen lässt sich der Lauf aber auch bei DAZN - und zwar über Eurosport. Der Streamingdienst bietet Euch im Rahmen einer Kooperation die Kanäle Eurosport 1 und Eurosport 2 im Livestream an. Ein Monatsabo bei DAZN kostet 11,99 Euro, der erste Monat ist für Neukunden dabei gratis. Der Preis für ein Jahresabo beträgt 119,99 Euro.

Biathlon-Weltcup in Oberhof

DatumUhrzeitWettbewerb
Mi, 13.01.202114:30 UhrMänner Sprint 10 km
Do, 14.01.202114:30 UhrFrauen Sprint 7,5 km
Fr, 15.01.202114:30 UhrMänner Staffel 4 x 7,5 km
Sa, 16.01.202114:45 UhrFrauen Staffel 4 x 6 km
So, 17.01.202112:30 UhrMänner Massenstart 15 km
So, 17.01.202115 UhrFrauen Massenstart 12,5 km
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung