Cookie-Einstellungen
Wintersport

Höfl-Riesch peilt "perfektes Wochenende" an

SID
Die Hoffnungen des deutschen Teams ruhen auf Maria Höfl-Riesch
© Getty

Nach dem "perfekten Wochenende" in Cortina d'Ampezzo erwartet Bundestrainer Thomas Stauffer von Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch im slowenischen Kranjska Gora eine Bestätigung ihrer aufsteigenden Form. "Sie soll den Schwung mitnehmen und sich in den wenigen Tagen optimal auf die technischen Disziplinen vorbereiten", sagte Stauffer.

Die Partenkirchnerin führt das neunköpfige Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV) an, das im Riesenslalom (Samstag) und Slalom (Sonntag) an den Start geht.

Hoffnungen bei den Rennen, die aufgrund der aktuellen Schneelage von Maribor nach Kranjska Gora verlegt wurden, macht sich auch Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg. "Sie hat zurecht das Podium im Visier", sagte Stauffer. Die Disziplinwertung führt Rebensburg (Kreuth) mit 40 Punkten Vorsprung an.

Auch die deutschen Herren wollen bei den Traditionsrennen in Kitzbühel an die guten Ergebnisse der Vorwoche anknüpfen. Im Slalom (Sonntag) ruhen die Hoffnungen neben Felix Neureuther auf Fritz Dopfer, den Überraschungs-Dritten von Wengen.

In Super G (Freitag) und Abfahrt (Samstag) gehen Stephan Keppler (Ebingen), Andreas Sander (Ennepetal) und Josef Ferstl (Hammer) an den Start.

Der Terminkalender

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung