Cookie-Einstellungen
Wintersport

Wolf nicht zu bremsen: 57. Weltcup-Sieg

SID
Derzeit nicht zu stoppen: Jenny Wolf feiert ihren 47. Weltcup-Erfolg
© sid

Eisschnellläuferin Jenny Wolf hat ihren 57. Weltcup-Sieg eingefahren. In Moskau ließ die Berlinerin die Konkurrenz über 500 Meter in 38,01 Sekunden deutlich hinter sich.

Eisschnellläuferin Jenny Wolf ist beim Weltcup in Moskau nicht zu stoppen. Zwei Tage vor ihrem 32. Geburtstag gewann die Berlinerin über 500m in 38,01 Sekunden auch den zweiten Lauf und steht im Weltcup nach ihrem 57. Sieg mit 920 Punkten vor dem sechsten Gesamterfolg in Serie. Zweite wurde die Niederländerin Margot Boer (38,49) vor der US-Amerikanerin Heather Richardson (38,53).

"Ich bin zufrieden, auch wenn nicht alles glatt lief. Der Start war gut, doch dann gab es wieder einen Stolperer", sagte Wolf über ihren Lauf. Die Olympiazweite bestach im Saisonverlauf durch Kontinuität.

Sieben der zehn Weltcup-Rennen konnte sie gewinnen, der sechste Gesamtsieg ist ihr beim Weltcup-Finale in Heerenveen (4. bis 6. März) nur noch theoretisch zu nehmen. "Eine Klasseleistung", sagte der deutsche Teamchef Helge Jasch.

Judith Hesse aus Erfurt zeigte in 38,67 erneut eine gute Leistung und belegte den sechsten Platz. Jennifer Plate (39,49) und Heike Hartmann (39,98) kamen auf die Plätze 17 und 20.

56. Weltcupsieg für Jenny Wolf

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung