Cookie-Einstellungen
Wintersport

Poiree nach Operation in stabilem Zustand

SID
Raphael wurde achtmal Weltmeister in seiner Karriere
© Getty

Raphael Poiree, achtmaliger Biathlon-Weltmeister, befindet sich nach einer OP in einem stabilen Zustand. Der Franzose hatte sich bei einem Quad-Unfall schwer verletzt.

Der achtmalige Biathlon-Weltmeister Raphael Poiree hat die Operation nach seinem schweren Quad-Unfall im norwegischen Bergen offenbar gut überstanden. Der Zustand des 2007 zurückgetretenen Franzosen sei "ernst, aber stabil", teilten die Ärzte nach dem Eingriff mit.

Poiree sei wach und ansprechbar. Ziel der Operation sei es gewesen, den Hals zu stabilisieren und damit das Rückenmark zu schützen. Die Mediziner gehen davon aus, dieses erreicht zu haben. So könne Poiree zwar sämtliche Gliedmaßen bewegen, die Arme und Beine allerdings nicht in vollem Maße.

Poiree hatte bei dem Crash mit dem Geländefahrzeug am 28. Dezember Verletzungen an der Halswirbelsäule erlitten. Die OP hatte wegen Schwellungen verschoben werden müssen. Der 35-Jährige ist mit der ehemaligen Weltklasse-Läuferin Liv-Grete verheiratet und lebt mit seiner Frau sowie drei Kindern in ihrem Heimatland Norwegen.

Poiree könnte am Samstag operiert werden

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung