Cookie-Einstellungen
Wintersport

Martin Schmitt legt Weltcup-Pause ein

SID
Martin Schmitt flog bei der diesjährigen Vierschanzentournee kein Mal in die Top 20
© Getty

Bundestrainer Werner Schuster hat Martin Schmitt nach seinen schwachen Leistungen bei der Vierschanzentournee nicht für die Skiflug-Wettbewerbe in Bad Mitterndorf nominiert.

Skispringer Martin Schmitt hat nach seinen schwachen Leistungen bei der 58. Vierschanzentournee eine Weltcup-Pause verordnet bekommen.

Bundestrainer Werner Schuster nominierte den Vizeweltmeister nicht für die am Wochenende anstehenden Skiflug-Wettbewerbe in Bad Mitterndorf/Österreich und schickte den 31-Jährigen nach Hause.

Basiseinheiten für Schmitt

"Wir brauchen einen starken Martin unbedingt bei Olympia. Er wird wohl ein paar Basiseinheiten auf einer kleinen Schanze absolvieren", sagte Schuster.

Auch Talent Richard Freitag wird am Kulm nicht dabei sein und soll sich stattdessen auf die Junioren-WM in Hinterzarten vorbereiten.

Das deutsche Aufgebot beim Weltcup wird vom Tournee-Gesamtsiebten Pascal Bodmer angeführt. Zudem starten Michael Uhrmann, Michael Neumayer, Andreas Wank, Maximilian Mechler und Danny Queck.

Kofler siegt bei Vierschanzentournee

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung