Cookie-Einstellungen
Wintersport

Pärson gibt Entwarnung

SID
Anja Pärson gewann bereits zweimal den Gesamt-Weltcup
© sid

Die Schwedin Anja Pärson hat sich beim Slalom in Flachau wohl keine schlimmere Knieverletzung zugezogen. Erste Untersuchungen hätten "nichts Ernstes" ergeben, sagt Vater Anders.

Die Teilnahme von Ski-Rennläuferin Anja Pärson an den Olympischen Spielen ist offenbar nicht gefährdet.

Die 28 Jahre alte Schwedin hatte am Dienstagabend beim Weltcup-Slalom im österreichischen Flachau beim Einfädeln an einer Torstange eine Verletzung am linken Knie erlitten.

Ihr Vater Anders sagte dem österreichischen Fernsehen, erste Untersuchungen hätten "nichts Ernstes" ergeben. "Es geht schon wieder viel besser", teilte Anja Pärson selbst am Mittwoch auf ihrer Homepage mit.

Anja Pärson hatte bei Olympia 2006 Gold im Slalom sowie zwei Bronzemedaillen in der Kombination und in der Abfahrt gewonnen.

Maria Riesch hinter Schild auf Rang zwei

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung