Cookie-Einstellungen
Wintersport

Deutsche Rodlerinnen in Sigulda erfolgreich

SID
Tatjana Hüfner feierte in Sigulda ihren neunten Sieg in Folge
© Getty

Beim Rodel-Weltcup im lettischen Sigulda konnte die deutsche Tatjana Hüfner den Sieg einfahren. Anke Wischnewski und Natalie Geisenberger belegten die Plätze drei und vier.

Weltmeisterin Tatjana Hüfner hat beim Weltcup im lettischen Sigulda mit einem Mini-Vorsprung die Siegesserie der deutschen Rodlerinnen gerettet.

Die 25-jährige Oberwiesenthalerin war nach zwei Läufen winzige 0,020 Sekunden schneller als die Ukrainerin Natalja Jakuschenko, die im zweiten Lauf die klare Bestzeit fuhr.

Hüfner mit neuntem Sieg in Folge

Gesamtweltcup-Titelverteidigerin Hüfner feierte ihren neunten Sieg in Serie.

Anke Wischnewski (Oberwiesenthal/0191 Sekunden zurück) und Natalie Geisenberger (Miesbach/0,230) belegten die Plätze drei sowie vier.

Für die deutschen Asse war es der 83. Erfolg hintereinander im Viessmann-Weltcup seit über elf Jahren.

Am 29. November 1997 hatte die Österreicherin Andrea Tagwerker als letzte Nicht-Deutsche in Königssee gewonnen.

Alle News zum Wintersport im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung