UFC

UFC 251: Gilbert Burns positiv auf COVID-19 getestet - Kampf gegen Usman abgesagt

Von SPOX
Gilbert Burns wird nicht gegen Kamaru Usman kämpfen.
© imago images / AAP

Gilbert Burns wird nicht wie geplant bei UFC 251 gegen Weltergewichts-Champions Kamaru Usman antreten. Der 33-jährige Brasilianer wurde laut übereinstimmenden Medienberichten positiv auf das Coronavirus getestet.

Burns äußerte sich via Twitter, dass es ihm nicht gut gehe, er aber den Kampf mit dem Virus gewinnen werde. Eine offizielle Bestätigung der UFC steht aber noch aus.

Die Kämpferinnen und Kämpfer von UFC 251 sollten eigentlich am Freitag in den Flieger nach Abu Dhabi steigen, wo das Event ausgetragen wird. Doch weder Burns noch Usman wurden gesichtet.

Ob Usman dennoch seinen Weltergewichtstitel verteidigen wird, ist noch unklar. Sowohl Jorge Masvidal als auch Colby Covington äußerten via Twitter ihr Interesse. Masivdal war eigentlich als Gegner von Usman vorgesehen, aufgrund zu hoher Gehaltsvorstellungen wurde aber der Kampf an Burns vergeben.

Die Main Card bei UFC 251 sollte noch zwei Titelkämpfe beinhalten. Im Bantamgewicht trifft Petr Yan auf Jose Aldo, im Federgewicht kommt es zum Rückkampf zwischen Alex Volkanovski und Max Holloway. Dieser Kampf gilt nun als Favorit auf den Hauptkampf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung